Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

21.09.11

Nikon Pressekonferenz Live: Vorstellung der Nikon 1 V1 und J1

Nikon 1 J1 - Vorstellung (Bild: kaz)

Nikon hat die Fach-Presse nach Berlin eingeladen, um die Nikon 1-Serie zu präsentieren. Kai berichtet live von dem Anlass.

11:00 Dank des morgigen Papstbesuches in Berlin musste die PK später beginnen.

11:05 Tad Nagajaki stellt die Nikon 1 J1 in fünf verschiedenen Farben vor.

11:10 Nobu Sasagaki, General Manager, betritt die Bühne. Ihm folgt Martin Broderick, Marketing Director Deutschland, der auch gleich das Wort übernimmt.

11:15 «Tad, was bedeutet für dich eine Nikon 1?» - «Vor fünf jahren starteten wir damit und zwar völlig bei Null.» Auf die Frage, warum die Nikon 1 gerade jetzt gestartet werde, antwortet Sasagaki: «Einerseits haben die spiegellosen Kameras keine negativen Auswirkungen auf die bestehenden DSLR-Kameras. Und andererseits können wir nun eine völlig neues Segment erzeugen.»

11:16 Tad Nagajaki, Product Manager: «Die Bildqualität ist überragend gut, trotz des kleinen Formfaktors, aufgrund des besseren Sensors. Die Nikon 1 verfügen über eine Gesichtserkennung. Doch die Technik dahinter ist physisch recht gross. Nikon hat die Technik auf einen «silicon chip» ausgelagert und somit auch eine Kompaktkamera damit ausstatten können, bei grosser Zuverlässigkeit.» (Die technischen Specs habe ich heute morgen bereits verbloggt: Nikon 1 V1 und Nikon 1 J1: Superlative für mehr Bildqualität.)

11:20 «Wieso wurde gerade ein 1-Inch-Sensor verbaut?» Tad Nagajaki: «Die Mitstreiter haben verschiedene Herangehensweisen. Manche setzen den Focus auf Kompaktheit, andere auf Design. Auch im Hause Nikon gab es eine grosse Diskussion um die Sensorgrösse. Wir wollten ein Lifestyle-Produkt, das unsere Massstäbe erfüllt und gleichzeitig eine hohe Bildqualität erreichen.»

 

11:25 «Werden die DSLR durch die neue Nikon-1 Serie kannibalisiert?» - Sasagaki «Nein, die Unterscheidung zwischen den Kompakten und den DSLR-Kameras bleibt bestehen und wir werden uns auf beide Segmente konzentrieren.» (Ich meine dazu: Eine Antwort wäre nicht zu erwarten gewesen; daraus resultiert auch die bewusste Kategorisierung als «Kompaktkamera» und nicht «Mirrorless Kamera»)

11:30 Herr Altmann betritt die Bühne, Trainingsmanager für Nikon und zeigt uns Beispielfotos. «Sie sehen an meiner Kleidung, Thomas Gottschalk hat abgesagt, aber er hat seine Garderobe vorgeschickt.»

11:35 Die erste Systemkamera mit Phasen-AF, d.h. auch bei 10 Bildern pro Sekunde wird immer vor jedem Schuss fokussiert. F-Bajonette werden nicht überflüssig, sondern können über einen Adapter auf die Nikon 1 aufgesetzt werden.

11:40 Die Nikon-Kameras nutzen Phasen-AF statt Kontrast-AF. Beim Kontrast-AF wird das gesamte Bild durchfokussiert (Die Kameralinse durchläuft das gesamte Bild). Bei Phasendetektion dagegen wird jedes Bildelement einzeln erkannt, die Kamera wartet nur noch auf den Fotografen, welcher bereits fokussierte Bereich ausgewählt wird. Die Kameras können jedoch auf Kontrast-AF umschalten, wenn die Lichtmenge nicht ausreichend ist.

11:50 Wir erhalten Testeräte zum Ausprobieren. Die V1 fasst sich schwer und wertig an. Sie schiesst auch recht überzeugende Fotos, was an unten stehendem Testbild, das unter sehr ungünstigen Lichtverhältnissen geschossen wurde, erkennbar ist.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer