Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

04.02.10

Nikon Coolpix S8000: Flunder-Kamera kommt flach raus

Nikon Coolpix S8000 - Flachkamera

Die neue Kompaktkamera Nikon Coolpix S8000 wird nicht viel können, aber dafür ist sie flach.

 

Eine kleine Kompaktkamera zu kaufen, bedeutet auch immer einen Kompromiss einzugehen. Will man einen großen Zoom? Dann ist die Kamera meist etwas korpulenter. Oder will man lieber was flaches, also eine Digicam, die in die Hosentasche passt?

Und was ist mit dem Rauschverhalten? Die Industrie ist dazu übergegangen, die kleinen Geräte mit immer mehr Software vollzustopfen, Dabei wissen die Konsumenten inzwischen um die Megapixel- und die Digitalzoom-Lüge und achten auf neue Kriterien. Nikon hat versucht, ihnen etwas zu bieten:

So hat Nikon die Coolpix-Kamera mit 10fach Zoom in ein nur 27.3 Millimeter dickes Gehäuse gepackt, was sie angeblich zu dünnsten Kamera in ihrem Segment macht. Das ist schon nett, wäre da nicht der 1/2,3-Zoll-Sensor, der 14.6 Megapixel liefern muss. Tut mir leid, Nikon, das ist wirklich Quatsch.

Die meisten Hersteller haben mittlerweile eingesehen, dass mehr als 10 MP auf einem winzigen Sensor einfach keinen Sinn machen - das Rauschverhalten steigt mit noch kleineren Sensorpixeln extrem an. Warum ausgerechnet die Qualitätsmarke Nikon im Consumer-Bereich weiter an der Schraube dreht, ist nicht nachvollziehbar.

Da hilft dann auch nicht mehr die Möglichkeit, Videos mit 720p aufzunehmen, noch das gute Aussehen. Nikon Coolpix S8000 ist jetzt verfügbar.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer