31.03.11

Nexus Silent Mouse: Klickt sich mucksmäuschenstill

Nexus Silent Mouse

Die Nexus Silent Mouse macht keinen Mucks beim Klicken.

 

Als Großstädter ist man einer ständigen Lärmkulisse ausgesetzt - Verkehrslärm, palavernde Menschen - und im Büro das ununterbrochene Klappern der PC-Peripherie. Zumindest das läßt sich nun leicht vermeiden - mit der Nexus Silent Mouse.

Ganze vier Jahre hat man bei Nexus gebraucht, um diese Maus auf den Markt zu bringen. Ob das positiv oder negativ ist, darf jeder für sich entscheiden. Äußerlich sieht die Nexus Silent Mouse wie eine gewöhnliche Maus aus, nur das Lautsprecher-Symbol zeigt dem Eingeweihten, was unter der Haube steckt. Der Clou ist ein geräuschloser Schalter, der ohne Klickgeräusch gedrückt werden kann.

Die schmucklose Maus wartet neben dem Mausrad noch mit einem DPI-Schalter auf, mit dem zwischen 1000 und 1600dpi Auflösung umgeschaltet werden kann; die symmetrische Form der Maus eignet sich sowohl für Links- als auch Rechtshänder, und statt auf Lasertechnologie setzt Nexus auf die bekannte rote LED. Was ich aber bei jeder Funkmaus moniere: Statt dem ubiquitären Bluetooth nutzt sie ein eigenes Funkmodul, weshalb man sich mit einem 2.4GHz-Dongle herumschlagen muss, der unnötigerweise einen USB-Port belegt. Der Dongle kann wenigstens für den Transport in der Maus verstaut werden. Ich gehe davon aus, dass die lautlose Maus auch auf Teflonfüsschen lautlos rutscht.

Ein Preis steht noch nicht fest, mehr als 40 Euro würde ich nicht bezahlen wollen.

Die Nexus Silent Mouse kann auf der Homepage begutachtet werden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!