Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

17.01.11

Next Computing Radius PC: Schneller Henkelmann

Radius PC - Rechner mit Tragegriff (Bild: NC)

Next Computing hat einen tragbaren PC entwickelt. Und zwar einen, den man so noch nicht gesehen hat.

Früher, und zwar viel früher, waren Laptops groß, langsam, schwer und ziemlich sperrig. Aber die Sensation war ja grundsätzlich, dass man einen PC mit sich herum schleppen konnte, weswegen sich im deutschen Sprachraum schnell das unschöne Wort vom «Schlepptop» durchsetzte. Tragbare PCs an sich sind also keine Neuigkeit, zumal die heutigen Laptops durchaus schnell genug sind, dass auch aktuelle Spiele laufen. Der Radius PC scheint das Konzept eines tragbaren Computers zurück auf seinen Ursprung führen zu wollen.

Im Grunde handelt es sich um einen klassischen Desktop PC, an dem man einen 17 Zoll-Bildschirm geklebt hat. Hinter dem FullHD-Display steckt ein sehr kraftvoller Rechner, der mit den neusten Core i7 CPUs ausgestattet werden kann. Auch ansonsten muss man auf nichts verzichten, was einen schnellen Desktop PC ausmacht. Bis zu 16GB RAM, 1TB Speicher und jede Menge Anschlüsse, darunter 8 USB-Slots und einem HDMI-Port. Dazu gibt es ein 460 Watt Netzteil und keinen Akku.

Next Computing hat also einen Bildschirm an einen Rechner gepackt und oben daran einen Henkel gelötet. Die Frage ist, ob man so einen Rechner braucht. Für den normalen Einsatz sicher nicht, wer will schon einen riesigen Rechner auf dem Schreibtisch stehen haben, zu mal All-In-One-PCs jetzt auch nicht viel langsamer sind. Für LAN-Partys eignet er sich schon, wenn man zusätzlich eine Grafikkarte einbaut. Aber gedacht ist er wohl vor allem für mobile Videostudios.

Einen Preis verrät Next Computer nicht, aber auf der Webseite kann man mit der Firma Kontakt aufnehmen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer