14.05.09

Nest Box: Totale Überwachung im Vogelnest

Nest Box - Schöner Einblick ins Vogelnest (Bild:Pro Idea)

Nest Box ist ein kleines Vogelnest, dass mit einer IR-Kamera ausgestattet ist.

Was wohl in so einem Vogelnest den ganzen Tag los ist? Ich hatte mal eins über dem Balkon und kann zumindest berichten, dass es ziemlich lautstark zur Sache geht. Erst beim Bau, dann ist mal kurz Ruhe, aber wenn die Kleinen da sind, geht es rund. Also auch nicht anders, als bei Menschen. Will man Familie Vogel bei der Aufzucht des Nachwuchses zu schauen, kann man auf die Nest Box zurückgreifen:

Die ist nichts anderes, als ein handelsüblicher Vogelkasten, nur mit dem Unterschied, dass man eine kleine Kamera eingebaut. Die arbeitet dank Infrarot auch in Nacht, so dass die totale Überwachung gesichert ist.

Zumindest auf dem Papier. Die Kamera hat zwar eine Reichweite von knapp 100 Metern, aber dafür braucht sie auch Strom. Der Akku selber hält nämlich nur 2 Stunden, was die Sache etwas witzlos macht. Also sollte man schon ein Stromkabel verlegen und die Sache wirklich wasserdicht anschliessen, will man keinen Massenmord begehen. Aber dafür gibt es ja im Fachhandel genug Zubehör.

So kann man seinem eigenen Nachwuchs dann zeigen, was in einem Vogelnest so los ist. Wenn man denn gewillt ist, 150 Euro bei Pro-Idea auszugeben.

Via Coolest Gadgets.

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!