Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

21.02.07

Neonode N2 - das Handy-Baby von Björn Svensson und Tommy Hallberg?

neonode n2

neonode n2Was Apple kann, kann Neonode schon lange. Die schwedische Handyfirma hat bereits 2004 ein Touchscreen-Handy (das N1) auf den Markt gebracht und doppelt nun mit dem N2 nach. Das Multimedia-Handy ist bloss 47mm x 77mm gross sowie knapp 15mm dick und wird via Touchscreen (2 Zoll, 220 x 176 Pixel) gesteuert. Mich persönlich würde das dauerende Geblinke der LEDs zwar nerven, man muss aber wohl auch Kompromisse eingehen können. Dafür kann man mit einem Finger durch Menus hindurchscrollen, was zwar ziemlich cool ausschaut, jedoch nicht ganz so viel Schwung wie das iPhone hat. Prinzipiell läuft auf dem N2 Windows CE, die innovativen Schweden haben aber noch ein eigenes User Interface darauf aufgesetzt, wodurch die ganze Geschichte ziemlich flott ausschaut. Zudem wurde das ganze als offene Plattform ausgelegt, wodurch unabhängige Entwickler problemlos coole Programme für das N2 schreiben können. Das N2 ist jedoch mehr Multimedia-Handy als Smartphone. Es verfügt über eine 2 Megapixel Kamera, einen MP3- und Movieplayer sowie über einen miniSD-Slot und kann sogar Kontaktdaten mit Outlook synchronisieren. Mobiles Internet ist jedoch nur via GPRS möglich und ein E-Mail Client ist leider nicht integriert. Mit einer Akkuladung kann man mit gut acht Tagen Standby-Zeit oder einer Gesprächszeit von maximal fünf Stunden rechnen.

Was an dem N2 jedoch wirklich cool ist, ist die Werbekampagne. Der mit dem N2 "schwangere" Produktdesigner Björn Svensson bloggt auf seinem Pregnant man blog über die "birth of a new breed" inkl. Ultraschallbilder von seinem ungeborenen Handy-Baby und ersten Bildern nach der Geburt (sobald man sichs anschaut, tönts weniger irr, dafür umso komischer). Offiziell wurde das N2 zwar am 12. Februar zur Welt gebracht, auf den Markt kommt es jedoch erst im Mai und soll dann knapp ?400 kosten. CrunchGear konnte sich an der 3GSM das N2 anschauen und hat hier ein kurzes Filmchen gepostet - sieht echt cool aus.

 

Weiterführende Links:

Nenode N2

[via Urs Bucher von namics]

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer