28.05.09

NEC VersaPro VS: Teures Schlankbook

Flach und ansehnlich: Das NEC VersaPro VS (Foto: Engadget)

NEC beweist mit dem Edel-Netbook, dass sich weniger Leistung nicht unbedingt positiv auf den Preis auswirken muss.

Für sein neues Topmodell hält sich NEC an die Eigenschaften eines Topmodels - schlank, leicht und nicht gerade günstig ist das VesaPro VS. Dabei kann das Netbook an mehreren Stellen punkten: ansprechendes Design, SSD-Speicher ohne mechanische Teile und eine lange Akkulaufzeit. Und mit 10,6 Zoll Displaygröße lässt sich das Federgewicht noch vernünftig bedienen:

Gerade einmal 725 Gramm wiegt das NEC VersaPro VS mit dem handelsüblichen Akku. Bei nur 15,8 Millimetern Höhe fehlt schlicht das Material für eine größere Masse. Bei der Verarbeitung hat der Hersteller auf eine Magnesium-Legierung und die damit verbundene hochwertige Optik Wert gelegt.

Im Inneren werkelt ein Atom Z540 mit einem Gigabyte Arbeitsspeicher, die Festplatte ist eine 64 Gigabyte fassende SSD. Intels Grafikchip GMA 500 schafft das Nötigste, etwas über vier Stunden hält der Akku das Netbook am Leben.

Wie so oft erscheint auch das NEC VersaPro VS zuerst nur in Japan. Dort kostet es umgerechnet etwa 1.300 Euro. Hier gibt's die übersetze Produktinformation.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!