22.06.09

Navigon MobileNavigator: Erste Navi-Software fürs iPhone

Navigon MobileNavigator - Freie Fahrt mit dem iPhone (Bild: Navigon)

Die Navigon MobileNavigator Software ist für das iPhone 3G gestrickt und funktioniert auch ohne Online-Verbindung.

Eine der großen Vorteile von Handys ist, dass man eine Navigationssoftware aufspielen kann. Ich habe seit drei Jahren auf dem betagten Nokia N70 eine von TomTom drauf, die mich, nach dem Upload der entsprechenden Karten, auch in den USA sicher überall hingeführt hat. Mit dem iPhone hatte man zwar Google Maps nebst Routenplanung, aber keine aktive Routenführung. Das ändert sich nun:

Die Firma Navigon hat das was gebastelt, was auf das iPhone 3G und 3G S passt. Dafür muss man allerdings sage und schreibe 1.65 GB aus dem iTunes-Store runterladen, was bei der Downloadgeschwindigkeit des Stores eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen dürfte.

Wenn man die Software installiert hat, bekommt man allerdings die Karten aller wichtigen europäischen Länder auf das Telefon und kann so auch außerhalb von Deutschland oder der Schweiz seinen Weg finden. Da die Software Karten mitbringt, muss man nichts mehr über das UMTS-Netz ziehen, wenn man unterwegs ist. Ein kleines Schmanckerl - man kann die Adressdaten des iPhone direkt mit der Navigation verbinden.

Bis zum 30. Juni gilt ein Einführungsangebot, was 75 Euro kosten soll. Danach wird sich der Preis deutlich erhöhen. Die Software gibt es im App-Store (Direktlink iTunes)

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!