09.03.09

NanoNuno Regenschirm: Mach mich nicht nass

NanoNuno Regenschirm - Macht und wird nicht nass

Der NanoNuno Regenschirm schützt nicht nur vor feuchtem Unbill, sondern reinigt sich auch noch selber.

Eigentlich hoffen wir ja, dass das der Winter so langsam mal vorbei ist, die Sonne raus kommt und angenehme Wärme spendiert. Aber regnen wird es ja auch weiterhin. Und die Frage, was man mit einem tropfnassen Regenschirm macht, wenn man nach Hause kommt, wird sich so schnell auch nicht lösen lassen. Es sei denn, man hat den NanoNuno Schirm:

Dessen Oberfläche ist, der Name verrät es schon, mit einer Nano-Technologie versehen. An dieser Oberläche soll das Wasser nicht haften bleiben, sondern abperlen und vom Schirm runter laufen. Steht man vor der Haustür, muss man den Schirm einfach einmal ausschütteln und schon ist er trocken.

Klingt gut und praktisch und man fragt sich, warum nicht alle Hersteller sofort auf den Zug aufspringen. Könnte aber etwas damit zu tun haben, dass der Schirm aus China stammt und sich bei Produkten von dort der Bezug zwischen "Nano-Oberfläche" und "Regenschirm" nicht zwingend aufdrängt.

Das mag auch der Grund sein, warum der bisherige Anbieter proidea zur Zeit keinen Schirm im Angebot hat. Allerdings kann man ihn immer noch beim chinesischen Hersteller Zhejiang Haizhou Umbrella Co erwerben. Da muss man allerdings gleich 100 Stück abnehmen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!