31.12.08

MSI U115 Hybrid: Das beste aus zwei Welten

MSI U115 Hybrid mit zwei Festplatten

Das MSI U115 Hybrid Netbook arbeitet sowohl mit einer SSD, als auch mit einer HDD.

"Zwey Seelen wohnen, ach! in meiner Brust". Der Gelehrte Faust meinte im ersten Teil des "Faust" von Goethe zwar etwas in Sachen Liebe und Herz, aber es passt auch gut auf das neue Netbook von MSI. Dort versucht man das Problem zu lösen, wie man die Vorteile einer schnellen SSD und die einer HDD mit mehr Platz verbinden kann. Das Ergebnis ist ein Hybrid:

Statt einer Festplatte, gibt es das U115 gleich mit zweien. Eine SSD mit 16 GB und eine normale Festplatte mit 160 GB. Die Idee dahinter: auf der 16 GB SSD soll das Betriebssystem gelagert werden, auf der HDD die Daten. Grundsätzlich ja keine schlechte Idee, denn die SSD sind in Sachen Start/Reaktionszeit doch deutlich schneller und lassen den Rechner schneller booten und reagieren.

Doch 16GB sind ein wenig knapp bemessen. Vor allem wenn man mit XP arbeitet, das dazu neigt, im Laufe der Zeit immer mehr Platz zu beanspruchen, selbst wenn man alle Programme auf eine andere Partition auslagert. Durch die Auslagerung kommt es dann auch zu dem Problem, dass XP zwar schnell startet, die Programme aber weiterhin von einer schnöden und langsamen HDD kommen. Der Geschwindigkeitsvorteil ist dahin. Mit Linux sieht das natürlich alles etwas besser aus.

Ansonsten gibt es wenig Neuigkeiten bei diesem Netbook. Atom Prozessor, 1 GB RAM, 10" Display, eine 2 MP Webcam. Ab wann das neue MSI in Deutschland zu bekommen ist, und was es kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Gesehen bei Geeky Gadgets.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!