24.03.11

MSI CX640 Notebook: Praktische Detail-Lösungen

MSI CX640 - Core i CPUs und Nvidia Grafikkarte (Bild: MSI)

Das neue MSI CX640 Notebook hat die übliche technische Ausstattung, wartet aber mit einigen interessanten Lösungen auf.

MSI erweitert seine C-Serie um ein weiteres Notebook, das MSI CX640 . Der neue Rechner orientiert sich bei der Ausstattung schon im oberen Segment, ohne allerdings mit Überraschungen aufzuwarten. Die Prozessor-Familie, bestehend aus den Core i7, i5 und i3 CPUs kennt man aus anderen Notebooks. Statt sich auf die interne Grafik der Core i-Serie zu verlassen, hat MSI dem Laptop eine Nvidia GeForce GT 520M spendiert, die über 1 GB Speicher verfügt. Damit wird der 15.6 Zoll große Bildschirm angetrieben, dessen Auflösung von MSI aber nicht benannt wird.

Die weitere Ausstattung ist ebenfalls eher Standard. Bei der Festplatte kann man zwischen HDDs mit einer Größe von 320 GB, 500 GB und 640 GB wählen. WLAN und Bluetooth 3.0 werden mitgeliefert, ebenso die USB-Anschlüsse. Die USB-3.0 Variante gibt es aber nur als Option. Der Akku soll sich laut MSI rund 1.5 mal schneller laden lassen als dies bei der Konkurrenz der Fall ist.

Interessant sind allerdings zwei Detail-Lösungen, die man so nur selten findet. Ein Ärgernis, zumindest für Rechtshänder, ist die Tatsache, dass die meisten Hersteller viele Anschlüsse auf die rechte Seite des Rechners legen. Da stören sie dann, wenn man mit einer Maus arbeitet. MSI hat die Anschlüsse zumindest teilweise auf die linke Seite gelegt, so dass man störungsfrei arbeiten kann.

Auch beim Touchpad haben sich die Hersteller etwas einfallen lassen. Alle Komponenten, die die Oberflächentemperatur der Handballenstütze erhöhen, hat man im Rechner weiter nach hinten geschoben, so dass der vordere Teil des Laptop weiter einigermaßen kühl bleibt.

MSI CX640

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer