Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.09.11

Movie Mount for iPad 2: Das Tablet wird zur Profivideokamera

Für das Stativ ist ein Standardgewinde vorhanden

Im iPad steckt mehr drin, als man vermuten würde. Mit dem Movie Mount beispielsweise, wird aus dem iPad eine fast vollwertige Videokamera.

 

Seit die Smartphone-Kameras respektable Videofilme schiessen, liegt der Wunsch nahe, semi-professionelles Zubehör wie Stative oder externe Mikrofone zu verwenden. Wer ein iPpad 2 besitzt, kann sich diesen Wunsch erfüllen: für 50 EUR lässt sich Apples Tablet mit dem Movie Mount von Makayama erweitern.

Wer das iPad wird in das Gehäuse eingeklippst erhält unzählige Erweiterungsmöglichkeiten:

An der Oberseite kann über einen Standardblitzschuh beispielsweise eine Videoleuchte befestigt werden. Soll auch die Tonaufnahme verbessert werden, so eignet sich der zweite Zubehörschuh an der Seite für entsprechendes Equipment. Um mit dem dergestalt recht schweren iPad verwackelungsfreie Sequenzen filmen zu können, lässt sich das Gehäuse auf einem Stativ festschrauben.

Wie für das iPhone, gibt es auch für das iPad diverse Zusatzlinsen die am Movie Mount befestigt werden können. Als Besonderheit ist das Gewinde in einer Schiene gelagert und kann so blitzschnell entfernt werden. Anfangs hatte ich diese Idee als Spielerei abgetan, doch die Beispielvideos in HD-Qualität sind beachtlich. Insofern würde ich den Movie Mount als erstes Gehäuse bezeichnen, das einen gewissen Apple, räusper, Appeal hat.

Den Movie Mount gibt es exklusiv bei Makayama.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer