Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

28.07.09

Motorola RAZR V3: Es lebt immer noch

Motorola RAZR - Immer noch zu haben (Bild: Motorola)

Es ist einfach nicht tot zu bekommen. Das Motorola RAZR V3 gibt es immer noch als Neugerät.

Es ist schon erstaunlich, wie schnell sich der Markt verändert. Vor etwas mehr als vier Jahren wurde das RAZR das erste Mal gesichtet, ein paar Monate später war es ein Handy, was man einfach haben musste. Vor drei Jahren habe ich selber noch überlegt, ich zu einem Motorola RAZR oder einem N70 greife. Und was macht Motorola heute so? Offenbar hat man ein wenig den Umschwung zum Smartphone verpennt, dafür hat man aber immer noch RAZR, mit dem man Geld verdienen kann:

Und es sieht ja weiterhin wirklich gut aus. Das schlanke, schmale Design, die Alu-Hülle. Alles Dinge, die sich auch heute noch sehen lassen können. Außerdem hat Motorola dem RAZR auch UMTS beigebracht und wer nur telefonieren möchte, ist mit dem Handy sicher gut bedient. Deswegen vermarktet Motorola das RAZR immer noch, teilweise in Sonderauflagen wie dieses rosa Dings. Das wird es nur in Süd-Korea geben und richtet sich eher an die Damenwelt. Dafür hat es UMTS und sogar Bluetooth, ist also durchaus auf der Höhe der Zeit. 400 Dollar soll es in Korea kosten. In Deutschland gibt es die UMTS- Variante auch noch. Ganze 109 Euro kostet das RAZR maxx heute noch. Via Intomobile.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer