Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

19.06.10

Motorola Droid 2: Der Nachfolger rückt an

Motorola Droid2 - Im Herbst soll es soweit sein (Bild: Gizmodo)

Motorola hat zum ersten Mal die neue Version des Droid gezeigt. Auf den ersten Blick gibt es wenig Neuigkeiten.

Das Motorola Droid steht immer noch bei vielen Usern auf Platz Eins der Einkaufsliste. Das Handy ist gerade mal 8 Monate auf den Markt, aber in der heutigen Zeit sind schnelle Upgrades quasi überlebenswichtig.

So ist es kein Wunder, dass auch Motorola noch in diesem Jahr das Droid 2 raus bringen wird. Ein Leser des Onlinemagazins Gizmodo hatte die Gelegenheit, das Droid 2 schon einmal kurz zu testen.

Offenbar hat Motorola seinen Bestseller Droid/Milestone nur einer leichten Renovierung unterzogen. Das Gehäuse ist etwas runder, statt der schwarzen Farbe hat man sich wohl für ein dunkles Chrome entschieden. Alle Knöpfen und Eingänge sind an ihrem Platz geblieben.

Kleinere Veränderungen gibt es auch beim Keyboard. Statt des etwas überdimensionierten Vierwegekreuzes auf der rechten Seite finden sich dort nur noch vier Pfeiltasten. Das schafft mehr Platz auf der Tastatur, unter anderem für den "Voice" Button, den man sonst nur über das Display-Keyboard erreichen konnte.

In Sachen innerer Werte gibt es wenig Neuigkeiten. Offenbar hat man den internen Speicher auf 8GB erweitert, einen MicroSD-Slot gibt es zu dem auch. Nicht bestätigt wurde der Einsatz eines 1 GHz Prozessors, aber die Gerüchteküche geht zumindest davon aus, dass mindestens einen 800 MHz Prozessor einbauen wird. Offenbar plant Motorola einen Starttermin im Herbst.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer