Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

04.06.14

Moto Stream: Simple und preisgünstige Musikstreamingbox

Moto Stream

Wie bekommt man seine Musik drahtlos von Smartphone, Tablet oder Computer auf seine Hi-Fi-Anlage oder Aktivboxen? Das ungewöhnlich designte Moto Stream hat darauf eine einfach Antwort: Nutz doch Bluetooth. Und das kostet nicht einmal viel Geld.

 

Drahtlose Boxen sind beliebter denn je, wir stellen hier auch immer mal wieder welche vor – der Markt ist aber schon längst unüberschaubar groß geworden und auch auf Plattformen wie Kickstarter und Indiegogo finden sich immer wieder neue Modelle. Manch einer hat aber bereits Aktivboxen oder eine Hi-Fi-Anlage und möchte die Musik von Smartphone, Tablet oder Computer auch dort abspielen können. Motorola zeigt mit dem „Moto Stream“ eine preisgünstige Lösung und steigt damit in den Markt der Bluetooth-Musikstreamer ein. Das folgende Video bewirbt das kleine Gadget mit dem kuriosen Design:

www.youtube.com/watch

Laut Motorola soll Moto Stream mit praktisch allen Geräten funktionieren, die sich auf Bluetooth verstehen und bei Smartphone & Co. beispielsweise mit Android, iOS und Windows Phone zusammenarbeiten. Bis zu fünf Geräte können gleichzeitig damit verbunden sein und wenn man will, kann man sich im „Heist-Modus“ gegenseitig die Vorherrschaft streitig machen. Oder man nutzt diese Funktionalität schlichtweg, um seine wichtigsten Geräte verbunden zu halten. Je nach Bluetooth-Ausstattung des Senders verspricht Motorola dabei eine Reichweite von bis zu 90 Metern. Um Moto Stream und das Mobiledevice miteinander zu verbinden, reicht es, beide aneinander zu halten – NFC vorausgesetzt. Ansonsten läuft die Verbindung zwischen beiden so ab, wie man es auch von anderen Geräten wie beispielsweise Headsets gewöhnt ist.

Mit 57 x 60 x 69 mm ist das Moto Stream winzig klein und mit 100 g auch sehr leicht. Man könnte es also auch problemlos mitnehmen, um anderswo eine Party damit aufzupeppen. Seinen Strom bekommt es via Micro-USB und dem mitgelieferten Netzteil.

Fürs erste ist Moto Stream nur in den USA erhältlich und soll hier 49,90 US-Dollar kosten. Wie man das so kennt, wird der Euro-Preis dem wohl 1:1 entsprechen. Einen Verkaufsstart hierzulande hat Motorola allerdings bislang nicht angekündigt.

Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Produktseite zum Moto Stream sowie der Pressemitteilung. Gefunden haben wir es bei GigaOm.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer