Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

12.11.15

Mophie Powerstation Plus Lightning: Zusatzakku im Business-Look mit integriertem Synchronisations- und Ladekabel

Mophie

Mophie Powerstation Plus Lightning: Zusatzakku im Business-Look mit integriertem Synchronisations- und Ladekabel.

 

Mophies neuer Akku Powerstation Plus Lightning hat nicht nur genug Kapazität, ein iPhone bis zu 3 Mal aufzuladen, er ist auch noch mit einem integrierten Synchronisations- und Ladekabel ausgestattet, je anch Modell mit Lightning- oder Micro-USB-Stecker. Wir haben die Powerstation Plus mit Lightning-Anschluss ausprobiert.

Mophie

Deckel und Boden des kleinen, eleganten Kastens bestehen aus gebürstetem Aluminium. Der Deckel schließt sicher und fest. Klappt man ihn auf, gibt die Mophie Powerstation Plus den Blick auf zwei fest integrierte, kurze Kabel frei. Eines mit USB-Stecker, das andere je nach Powerstation-Modell mit Micro-USB- oder Lightning-Stecker für iPhone, iPad und Co.

Denn das Besondere am eleganten Zusatzakku von Mophie ist nicht nur sein edles Design, durch dass sich dieser Akku auch für das gehobene Management eignet. Es ist darüber hinaus die Tatsache, dass der Akku ein Synchronisations- und Ladekabel ersetzt, weil er beide Stecker integriert hat. Anders als andere Akkus, die entweder das Originalkabel benötigen oder die nur über einen Stecker zur Verbindung mit dem Smartphone verfügen.

Mit diesem Konstruktionsmerkmal schlägt Mophie gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Zum einen minimiert ein integriertes Kabel natürlich die Anzahl von Dingen, die man unterwegs, auf Geschäftsreisen, mit sich führen muss. Es gibt auch kein Kabelgewirr, die beiden Kabelenden mit ihren Steckern werden ordentlich in die entsprechenden Mulden in der Mophie Powerstation Plus Lightning gefaltet, der Deckel wird mit einem deutlichen Klack geschlossen, und man kann einen schön gestalteten Akku in die Tasche stecken.

Zum anderen kann man sicher sein, dass der Akku immer voll ist, wenn man die Mophie Powerstation Plus Lightning nutzt, um sein iPhone mit dem Rechner zu verbinden und zu synchronisieren. Bei anderen Akkus muss man daran denken, sie von Zeit zu Zeit aufzuladen, wenn man sie nicht ständig nutzt, aber wenn man die Powerstation auch als Synchronisationskabel nutzt, ist das natürlich nicht nötig, weil sie ja immer am Rechner hängt. Dank Mophies Priority + Charging-Technologie wird übrigens immer zuerst der Akku des iPhones geladen, und erst wenn dieser voll ist, der interne Akku der Mophie Powerstation Plus.

Gute Idee, gute Umsetzung, aber nicht ganz billig

Die Mophie Powerstation Plus Lightning gefällt mir ausgezeichnet. Sie macht einen soliden Eindruck, lädt mit bis zu 2,4 A sehr flott, ist gut gestaltet und besitzt mit dem integrierten Synchronisations- und Ladekabel einen Vorteil gegenüber den meisten anderen Zusatzakkus. Der einzige Wermutstropfen ist - wie angesichts der Vorteile zu erwarten - der recht hohe Preis.

Auf Amazon kostet die Mophie Powerstation mit 5.000mAh, die ich ausprobiert habe, 75,93 Euro. Es gibt noch ein flacheres Modell mit 3.000 hAh und zwei dickere mit 7.000 mAh und 12.000 mAh, die darüber hinaus auch noch über einen USB-Ladeport verfügen. Mit diesen leistungsstärkeren Powerstations lassen sich zwei Tablets gleichzeitig aufladen.

Weitere Infos gibt es auf dieser Amazon-Seite und natürlich auch direkt auf der Produktseite von Mophie.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer