20.09.06

Mit La Fonera wird die FON-Community sicherer?

La Fonera

FON hat einen neuen Wireless-Router herausgegeben. Der Clou: der Router sendet zwei Signale - ein verschüsseltes für den Privatgebrauch und ein unverschlüsseltes für die andern Foneros.

La FoneraÜber die "grösste WiFi-Community der Welt" haben wir ja schon mal berichtet (hier und hier ). Hier die Kurzzusammenfassung: für einige Dollars bzw. Euros erhält man von FON einen Wireless-Router. Diesen schliesst man zu Hause ans Modem (ADSL oder Kabel) an und öffnet ihn für andere User. Dafür hat man dann auch auf die Hotspots anderer Foneros Zugriff. Nun hat FON ein neues Gerät herausgegeben: La Fonera. Der grösste Vorteil von La Fonera ist die Möglichkeit, gleichzeitig zwei SSIDs über das Gerät laufen zu lassen - eine mit und die andere ohne Verschlüsselung.

Richtet man sich zu Hause einen FON-Hotspot ein, kann man also die anderen Foneros über das unverschlüsselte, offene Netzwerk surfen lassen, während man selbst über das verschlüsselte Netz ins Internet geht. Da sich die anderen Foneros mit Benutzernamen und Passwort einloggen müssen, dürften viele Sicherheitsbedenken aus der Welt geschafft sein (Update von 16:21 Uhr).

La Fonera kostet inklusive Versand ?15 (exkl. MwSt). Und wird zur Zeit nur nach Deutschland und Österreich verschickt. Infos betreffend Netzabdeckung findet man hier . Schade nur, dass auf den Karten deutlich mehr registrierte Nutzer als aktive Hotspots zu finden sind.

Update (16:21 Uhr): zur Zeit ist es möglich, die Zugangsdaten eines Foneros auszuspähen. Indem man sich mit diesen Zugangsdaten "tarnt", können Userkonten missbraucht werden. Gemäss heise arbeitet FON an einer Lösung.

Weiterführende Links:

FON

hier

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!