Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

31.01.09

MINOX Digitale Spionage Kamera DSC: Retro-Spionageklassiker

Minox Digitale Spionage Kamera - Sieht auch nach 70 Jahren noch gut aus

Minox bringt eine der schönsten und kleinsten Kameras aus frührer Zeit wieder auf den Markt.

Spionagekameras sind heute derartig winzig geworden, dass man sie fast überhaupt nicht mehr sieht. Das, was man auf dem herkömmlichen Markt so erwerben kann, ist schon ziemlich klein, aber man kann davon ausgehen, dass manche Behörden da noch anderes im Angebot hat. In den 60er und 70er Jahren war es allerdings die Minox Mini, die bei Agenten die erste Wahl war. Es gab sie sogar im freien Verkauf und mein Vater besitzt bis heute noch eine. Jetzt kommt der Klassiker in einer digitalen Variante auf den Markt:

5 Millionen Pixel hat Minox in den kleinen Body gepresst Klingt nicht sonderlich viel, wo doch selbst Handys so etwas bieten, aber die Minox muss die Technik auch auf etwas kleineren Raum unterbringen. Mit Abmessungen von 86 x 29 x 20 mm ist sie wirklich kein geraten und steht dem Original in nichts nach.

Minox hat sich sogar an die alte Vorlage mit dem Blitz gehalten. Statt einer LED Funzel hat man sich wieder für das Anbaumodell entschieden. Man klemmt den Blitz einfach an die Kamera und schon kann auch bei Nacht fotografiert werden. Der Blitz-Anbau verfügt auch über ein eingebautes TFT-Display, auf dem man sich die Bilder dann in Ruhe anschauen kann.

Die Qualität der Bilder kann sich durchaus sehen lassen. Man hat eine Fotoseite der Spionage Kamera eingerichtet, auf der Bilder zu sehen sind. Erstaunlicher hat sich Minox beim Preis einigermaßen zurück gehalten. 229 Euro will man inkl. des Blitzes für die Kamera haben. Bestellbar ist sie ab Februar auf der Webseite von Minox.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer