27.06.09

Mimo Mini USB Monitor: Zweiter Monitor für Netbooks

Mimo Mimi USB Monitor - Extra-Monitor für Netbooks (Bild:ThinkGeek)

Den Mimo Mini USB Monitor kann man einfach an sein Netbook anschliessen damit man mehr Platz zum arbeiten hat.

Wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, mit zwei Monitoren zu arbeiten, will man nichts anderes mehr machen. Es ist extrem angenehm, wenn man seine Arbeit auf zwei Displays verteilen kann. Oder man kann auf dem einem Bildschirm seine Arbeit erledigen, während auf dem anderen ein TV-Stream läuft. Mit dem Mimo Mini USB Monitor soll das in Zukunft auch dann gehen, wenn man unterwegs ist:

Wobei man natürlich eher nicht auf die Idee kommen wird, dass man ein zweites Display mit ins Café zum arbeiten nimmt. Aber wenn man mal ein paar Tage in einem anderen Büro arbeiten muss, dann lohnt sich das schon.

Das Display ist sieben Zoll groß und verfügt über eine Auflösung von 800 x 400 Pixeln. Das ist nicht so viel, aber wenn man mit einem 10 Zoll Display rumkämpft, kann das schon mal eine Erleichterung sein. Man braucht für den Anschluss keinen Stromanschluss und keine Grafikkarte. Auch wenn der Betrieb eines zweites Displays einen Grafikchip schon etwas belasten dürfte. Da ist ein starker Prozessor gefragt. Ob ein Atom das leisten kann?

Die Idee aber durchaus gut und mit 130 Dollar auch bezahlbar. Dummerweise ist das Gerät gerade nur vorbestellbar. Ein Eintrag auf die Mailingliste von Think Geek lohnt sich also.

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!