Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

17.06.10

Microsoft Xbox 360: Die totale Renovierung

Xbox 360 - Schlanker und leiser (Bild: Microsoft)

Microsoft hat seiner Xbox 360 eine deutlich sichtbare Renovierung angedeihen lassen.

Knapp 40 Millionen Einheiten hat Microsoft von der Xbox 360 weltweit absetzen können. Menschen, die mit einem bösen Humor ausgestattet sind, meinen, dass die guten Zahlen vor allem daher kommen, weil die frühen Exemplare der XBox sich gerne mal per "Ring of death" verabschiedeten. Seit der letzten Hardware Revison im Jahr 2008 (intern "Jasper" genannt") sollen die Probleme behoben sein. Microsoft hat in der Zwischenheit die XBox einer kompletten Renovierung unterzogen.

Als erstes fällt das neue Gehäuse auf, das deutlich schlanker geworden ist. An der Aussenseite befinden sich zwei berührungsempfindliche Tasten, die das Gerät ausschalten und die DVD auswerfen.

Neu ist auch, dass Microsoft die beiden kleinen, manchmal dröhnend lauten, Ventilatoren durch einen großen ersetzt hat. Das soll die Konsole deutlich leiser machen. Gleichzeitig hat man sich wohl darum gekümmert, dass die Hitze besser aus dem Gehäuse geleistet wird.

Weitere Verbesserungen:

  • 250 GB Festplatte (fest verbaut)
  • 5 USB Anschlüsse
  • Kinetic Port (USB Port, der mehr Strom liefert)
  • WLAN mit 802.11n
  • 45mn CPU/GPU

Nicht erfreut werden Xbox User allerdings sein, wenn sie hören, dass die alten externen Festplatten und sonstigen Speichereinheiten nicht mit der neuen Konsole kompatible sind. Dank WLAN sollte man aber die Spielstände retten können.

In Europa ist die Xbox 360 jetzt erhältlich.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer