05.09.08

Microsoft Werbung: Gates, Seinfeld und Schuhe

Bill Gates und Jerry Seinfeld in der neuen Microsoft Werbung

Microsoft packt gerade 300 Millionen Dollar in eine Werbekampagne für Vista. Ein Teil des Geldes hat Jerry Seinfeld eingesteckt.

Eigentlich ist Bill Gates ja kein Angestellter seiner Firma mehr. Seit dem er sich in diesem Jahr endgültig zurück gezogen hat, um sich um seine Hilfsorganisation zu kümmern, sollte es ruhiger um ihn werden, doch das Gegenteil ist der Fall. Mal überrascht er mit der Ankündigung, dass "Windows Seven" schon Ende 2009 kommen soll, jetzt spielt zusammen mit dem US-Comedian Jerry Seinfeld in einer Werbung von Microsoft mit, in der es weder um Vista, noch um Computer geht. Es geht um Schuhe. Video nach dem Klick:

Microsoft schraubt offenbar am Image. Nach dem man seit einigen Jahren von Apple in der "Apple Guy vs. Microsoft Guy" Werbung auf den Arm genommen wird, hat sich der Konzern entschlossen, zurück zu schlagen. Aber nicht in dem er das naheliegende machen und auf Apple rumprügeln, sondern in dem sie Bill Gates und Jerry Seinfeld Schuhe kaufen lassen.


<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/tM_72QXCtN4&hl=en&fs=1"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/tM_72QXCtN4&hl=en&fs=1" type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>


Natürlich geht es am Ende doch irgendwie um Vista und vor allem darum, den schlechten Ruf des Betriebsystems ein wenig aufzubessern. Das lässt sich der Softwarehersteller dann angeblich 300 Millionen Dollar kosten, und davon soll Jerry Seinfeld wiederum die übersichtliche Summe von 10 Millionen bekommen haben.

Ob sich das lohnt? Gelungen finde ich den Spot schon. Getragen von leisem Humor, inkl. der "Platinkarte" des Billigschuhgeschäftes von Bill Gates, macht das Filmchen Spaß, und es ist sicher keine schlechte Idee, Bill Gates so zu inszenieren. Aber wenn man mit der Billigschuh-Nummer Apple nicht wieder eine Steilvorlage liefert...

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!