Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

30.05.14

Margaritaville Mixed Drink Machine: Barkeeper-Robot für Partys

Margaritaville Mixed Drink Machine {Margaritaville;http://www.margaritavillecargo.com}

Margaritaville produziert Geräte, die unter dem Überbegriff „Party-Maschinen“ laufen. Eines dieser Geräte, die Margaritaville Mixed Drink Machine, mixt auf Knopfdruck einen von 48 verschiedenen Drinks und besitzt außerdem einen „Auf gut Glück“-Knopf, wie man ihn von Suchmaschinen kennt.

 

Wer hätte gedacht, dass die Maschinen jetzt auch schon beginnen, die Bars zu übernehmen. Die Margaritaville Mixed Drink Machine verspricht, 48 verschiedene Drinks perfekt zu mixen. Zur Wahl stehen dabei Rum-, Tequila- und Wodka-Drinks.

Man bestückt die Maschine einfach mit vier farbcodierten Behältern, in die man die nötigen Grundsubstanzen eingefüllt hat: den jeweiligen Alkohol sowie drei weitere für Cranberry-Saft, Orangensaft und eine Mischung für Sours. Dann stellt man ein Glas mit Eiswürfeln darunter, wählt auf einem Display den gewünschten Drink aus und drückt auf den Knopf.

Das folgende Video zeigt, wie einfach das funktioniert:

Wie man sieht, ist die Bedienung kinderleicht. Es dürfte komplizierter sein, eine Farbpatrone beim Tintenstrahldrucker auszutauschen als einen Getränkebehälter.

Da die Margaritaville Mixed Drink Machine die Drinks nicht selbst kühlt, sollte man die Behälter mit den Zutaten im Kühlschrank aufbewahren, bevor man den Cocktail-Roboter damit bestückt.

Die 48 Drinks in der Getränkedatenbank der Maschine stehen allerdings nicht auf einmal zur Verfügung, da man sich ja für eine Alkoholsorte entscheiden muss - Rum, Tequila oder Wodka. Aber die Auswahl dürfte auch in diesen drei Kategorien schon schwer genug fallen.

Genau dafür gibt es den „I Feel lucky“-Knopf, der auf gut Glück einen Cocktail auf der Liste aussucht und dem Unentschlossenen präsentiert. Ein weiterer Knopf ermöglicht es, den Drink etwas stärker zu machen und einen Extraschuss Alkohol hinzuzufügen.

So einfach die Margaritaville Mixed Drink Machine das Cocktail-Mixen auch macht, so ist sie wohl wirklich nur etwas für Menschen, die regelmäßig große Party schmeißen und sich den Barkeeper sparen wollen. Für den Hausgebrauch dürfte sie etwas überdimensioniert sein. Da macht es wohl mehr Spaß, sich in die Kunst der Cocktailherstellung einzulesen und sich mit einigen Freunden und etwas Barzubehör selbst die Fähigkeiten der Maschine anzueignen.

Zudem der Cocktail-Roboter nicht ganz billig ist. Umgerechnet rund 220 Euro kostet das Gerät auf der Website des Herstellers. Wobei das geradezu ein Schnäppchen ist, wenn man es mit dem Barobot vergleicht, den euch Jan neulich vorgestellt hatte: Den gibt es schließlich erst ab gut 1.100 Euro, wobei der allerdings auch einiges mehr kann.

Wir haben die Margaritaville Mixed Drink Machine bei The Gadget Flow gefunden.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer