28.08.08

M2E Power: Das Bewegungs-Ladegerät

External Charger von M2E Power: Akkus laden im Vorbeigehen

M2E Power ermöglicht passives Laden des Akkus in der Hosentasche.

Mit dem "External Charger" von M2E Power steht möglicherweise eine "kleine Revolution" bevor. Durch einen einfachen Spaziergang - also kinetische Energie, die durch das Auf und Ab beim Gehen entsteht - soll man vielleicht bald vollständig Akkus von Mobilgeräten aufladen können.

Das Unternehmen M2E Power wurde letztes Jahr eigens gegründet, um neue Lösungen zu in Bezug auf die mobile Stromversorgung zu entwickeln. Vielleicht liegt es an amerikanischen Traditionen, aber das Unternehmen interessiert sich vor allem auch für die mobile Stromversorgung von militärischen Einheiten und Soldaten, die bislang "mehr als 20 Pfund Batterien mit sich führen".

Bei dem aktuellen Stand der Forschung sollen sechs Stunden "Aufladearbeit" durch aktives Gehen nur etwa Strom für 20 bis 30 Minuten Telefonieren ermöglichen. Da muss man also ganz schön lange wandern, bis man am Laptop eine DVD sehen kann.

Dennoch ist ein Vorstoß von "grüner" Energieversorgung wünschenswert. Was könnte es besseres geben, als eine problemlose Stromversorgung, die man auch noch selber herstellt, ohne dass man die Umwelt belastet? Wenn dass Konzept effizienter wird, so wird das Aufladen, also Anschließen mobiler Geräte über Netzteil an die Steckdose, bald der Vergangenheit angehören. Allerdings müsste man die Geräte hin und wieder durch die Gegend tragen, um sie "wachzuhalten". Aber man soll ja eh nicht so lange vor dem Rechner hocken. Vielleicht nimmt man auf die Art auch gleich noch ein paar Kilo ab.

Ausführliches findet man bei M2E Power.

[via CNews]

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!