Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

11.10.13

Lumoback: Rückenschmerzen durch Wearable Gadget in den Griff bekommen

lumoback

Mit dem Lumoback-Gürtel sollen Rückenschmerzen, die durch Fehlhaltung verursacht werden, der Vergangenheit angehören. Sitzt man falsch, erinnert eine Vibration daran, wieder richtig zu sitzen und den Rücken zu entlasten. Zusätzlich trackt er auch noch Aktivität und Schlafverhalten.

Der Gürtel gegen Rückenschmerzen

Menschen, die vorwiegend im Sitzen arbeiten, kennen das Problem sicherlich. Nach einem langen Tag am Schreibtisch kann der Rücken schon einmal schmerzen. Das liegt meist an einer fehlerhaften Haltung während der Arbeit. Das Problem ist: Die meisten von uns wissen, dass sie eine falsche Sitzhaltung einnehmen, aber bei konzentrierter Arbeit vergisst man es manchmal und so sackt man nach und nach wieder zusammen, bis man wieder krumm vor dem Bildschirm sitzt.

Der Lumoback-Gürtel möchte genau hier ansetzen. Man legt ihn sich um die Taille und trägt ihn unter der normalen Kleidung. Hier kann er eigentlich Tag und Nacht bleiben, denn neben der korrekten Sitzhaltung zeichnet er auch Aktivitäten auf und überprüft das Schlafverhalten. Damit ist der Gürtel auch für alle geeignet, die gern Sport treiben und ihre Erfolge aufzeichnen wollen und für jene, die vielleicht Schlafprobleme haben und herausfinden wollen, woran es liegen könnte.

Die Aktivitäten können über die kostenlose Lumoback-App gespeichert und ausgewertet werden. Leider gibt es die App derzeit nur für iOS ab der Version 6.0. Den Lumoback Gürtel bekommt man für 149,95 US-Dollar über die Webseite . Man hat die Wahl zwischen zwei Größen, je nachdem welchen Taillenumfang man besitzt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer