24.04.07

London auf der Wifi-Wolke

apple

Lostenlos surfen in all of the Square Mile: Londons Downtown-Funknetz seit gestern in Betrieb

apple

Typisch. Während die Politiker in San Francisco noch immer über die sozialen Auswirkungen, das Big-Brother-Problem und die richtige Firma für die stadtweite Wifi-Abdeckung debattieren, nimmt ausgerechnet das steife London sein (Finanzdistrikt-) flächendeckendes WLAN in Betrieb.

 

Seit gestern soll in der ganzen "Quadratmeile" von Downtown London überall Zugang zum Funknetz von "The Cloud" bestehen, und im ersten Monat ist der Internet-Zugriff kostenlos. Danach können Besucher und Bewohner der Themsestadt aus einer breiten Palette von Abonnementen oder Zeitabhängigen Tickets für den Internetzugang wählen.

127 Access-Points im dichtbesiedelten Stadtgebiet sollen eine Abdeckung von 95 Prozent der kommunalen Fläche garantieren. Die Technik wurde in bestehende Infrastruktur, in Strassenlampen und Sitzbänke der Stadt eingebaut.

Das Netz sei für sämtliche Anwendungen offen, meldet die Betreiberfirma "The Cloud", die europaweit 8500 Hotspots anbietet.

Noch bis 23. Mai kann mit jedem Gerät, das Browserfähigkeiten aufweist, kostenlos auf das Netz zugegriffen werden. Danach kostet das Funkvergnügen je nach Tarifwahl zwischen knapp 3£ für eine halbe Stunde und rund 12£ für einen ganzen Monat.

Naja, die Preispolitik erschien mir noch nie sehr transparent. Aber es wurde offensichtlich Zeit, dass der von der Swisscom im Londoner Hyatt Regency betriebene Hotspot Konkurrenz kriegt. Ben Hammersley hats ausgerechnet: Bei 10£ pro 30 Minuten im Konferenzzentrum schlagen 24 Stunden mit 480£ oder rund 707 Euro zu Buche. Ich weiss ja nicht, was dort ein Zimmer kostet...

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer