Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

10.09.09

Logitech Squeezebox Touch: Musik im ganzen Haus im Griff

Logitech Squeezebox Touch

Mit der Logitech Squeezebox Touch kann man die Musik auf dem Rechner über die Stereoanlage abrufen.

Die eigene Musiksammlung ist mittlerweile gar nicht mehr so leicht zu sortieren. Einen Teil hat man auf CDs, ein anderer Teil befindet sich auf der Festplatte des Computers. Die CDs zum oder auf den Rechner zu bekommen, ist die leichte Aufgabe, aber wie bekommt man die Musik, die auf der Festplatte liegt, in die Stereoanlage? CDs brennen ist ja auch umständlich. Es gibt mittlerweile einige Streaminglösungen für dieses Problem, die Logitech Squeezebox Touch ist die neuste Lösung (aus einer ganzen Reihe mit diesem Namen):

Das kleine Gerät mit dem 11cm Touchscreen wird zunächst mit der Anlage verbunden. Ist das geschehen, muss man die Squeezebox noch mit dem Heimnetzwerk zusammenbringen. Und natürlich vorher den Ordner auf der Festplatte für Netzwerkzugriffe freigegeben haben.

Hat man das alles erledigt, kann man die die Musiksammlung über die heimische Anlage hören. Das geht auch über Mini-Anlagen, die zum Beispiel in der Küche stehen. Statt CDs von A nach B zu schleppen, kann man seine Musik also in jedem Raum abrufen. Zusätzlich kann über eine Facebook-Schnittstelle seine Freunde auch wissen lassen, was man gerade gehört hat.

Die Squeezebox Touch ist aber nicht ganz billig. 299 Euro kostet bei Amazon, wo man sie jetzt schon vorbestellen kann. Ab Mitte September soll sie dann auch ausgeliefert werden.

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer