17.08.07

Logitech Pure-Fi Dream: Für Siebenschläfer ungeeignet

Pure-Fi Dream

Auch wenn es schon tonnenweise iPod Sounddocks gibt, irgendein cooles Feature kann man immer noch hinzuzufügen. Das Pure-Fi Dream von Logitech hat gleich einige spezielle Funktionen auf Lager, zum Beispiel wird die Displaybeleuchtung automatisch heruntergefahren, wenn es im Raum dunkel wird. Stellt man das Pure-Fi Dream also im Schlafzimmer auf (wie es Logitech mit der Bezeichnung "Premium Bedroom Music System" auch nahelegt), beleuchtet die Anlage während der Nacht nicht das gesamte Zimmer und man kann problemlos schlafen. Ebenfalls zu einem ruhigen Schlaf beitragen dürfte die Backup-Batterie, welche sicherstellt, dass der Wecker auch nach einem allfälligen Stromausfall pünktlich klingelt. Paranoide Menschen wie ich können so auch vor wichtigen Terminen ruhigen Gewissens schlafen. Dieser Vorteil wird jedoch durch die "motion sensing" Technologie gleich wieder zunichte gemacht. Morgens kann man nämlich mit einer blossen Handbewegung den Wecker zum Schweigen bringen und in den berühmt-berüchtigten Snooze-Modus versetzen. So würde ich sicherlich nie zur rechten Zeit aus dem Bett kommen! Wecken lassen kann man sich übrigens mit dem Radiosender oder der iPod-Wiedergabeliste seiner Wahl. Schon bald gibt es das Pure-Fi Dream übrigens für ?250 zu kaufen und ist hoffentlich schon voher hier bei neuerdings.com im ausführlichen Test anzutreffen.

» Pure-Fi Dream

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer