12.01.09

Load-Ding Device Organizer: Wer hat's erfunden?

Klebt praktisch an der Wand - Load-Ding Device

Load-Ding Device Organizer - der Name ist unpraktisch, nicht jedoch seine Funktion. Das Ding bringt Ordnung an die Steckdose.

Meistens hängt das Handy am Kabel, ich komme dagegen und es fliegt durch die Wohnung. Das letzte Mal habe ich es mit Verlängerungsschnur auf den Boden gelegt und bin direkt darauf getreten - schließlich liegt es nie da. Nicht gerade die beste Lösung ein Handy zu laden, wenn keine Steckdose auf passender Höhe ist. Dazu kommt, dass die Kabel der Ladegeräte oft auch unverschämt kurz sind, was der Sache nicht gerade hilft. Aber was tun? Eventuell lohnt sich die Anschaffung eines Load-Ding Device Organizer:

Ein deutscher Designer von XXD gibt mit seiner Entwicklung Load-Ding Device Organizer jedem kleinen Gerät ein eigenes Zuhause, fast wie ein Körbchen für jedes Gerät, bzw. jenes, welches gerade aufgeladen wird. Funktioniert natürlich nur bis zu einem gewissen Gewicht, aber es geht ja auch nur um kleine Geräte, die geladen werden sollen.

"Super praktisch", heißt es auf der englischen Produktseite. "What else would you expect from German design?" Das Innenpolster ist in verschiedenen Farben erhältlich. In Deutschland gibt es den kleinen Helfer für nicht einmal 10 Euro bei designtip.de.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!