04.01.10

Liquid Image: Taucherbrillen mit Videokamera

Liquid Image - Tauchen mit Videokamera (Bild: LI)

Liquid Image bringt ein ganzes Sortiment neuer Taucherbrillen mit integrierten Digicams - von preiswert bis professionell.

Tauchen ist ein schöner Sport, vor allem wenn man es in glasklaren Gewässern macht. Unterwasserfotografie und -Video sollte im digitalen Zeitalter auch nicht mehr nur den Profis vorbehalten bleiben. Zwar gibt es mittlerweile einige Kompaktkameras, die wasserfest sind, aber da ist immer mindestens eine Hand beschäftigt, was beim Schwimmen nerven kann. Liquid Image hat schon die erste Taucherbrillen-Fotokamera gezeigt. Jetzt zeigt der Hersteller verschiedene neue Modelle mit Video:

Die Kamera ist hier in der Taucherbrille integriert und kann, einmal aktiviert, bis zu 90 Minuten Videos oder 6000 Fotos aufnehmen. Die Auflösung beträgt etwas bescheidene 1.3 MP, Videos werden mit 1280 x 960 Pixeln und 30fps aufgenommen.

Die Tauchtiefe liegt allerdings bei nur 5 Metern, was die Brille eher für einen gemütlichen Schnorchelausflug prädestiniert. Damit man auch bei schlechten Licht etwas auf den Bildern sehen kann, gibt es ein kleines LED-Licht, aber knapp unter der Wasseroberfläche ist ja meist genug Licht.

Im April 2010 soll die Brille auf den Markt kommen, die dann cirka 80 Dollar kosten soll.

Die deutlich professionellere HD-Version der "Scuba", die HD322, schiesst 720p bei 30 fps und macht Fotos mit 5Megapixeln, sie ist ausserdem auf die übliche Sporttaucher-Tiefe von 40 Metern zugelassen - wobei das Licht in dieser Tiefe definitiv zum Problem wird. Deswegen verkauft Liquid Image zu diesen Masken auch Zubehör-LED-Leuchten und sowohl Blauwasser- als auch Grünwasserfilter, die für eine korrekte Farbwiedergabe sorgen sollen.

Die Weitwinkel-HD-Taucherbrillen-Lameras kosten allerdings auch deutlich mehr als das [sowia 423]Schnorchler-Modell[/sowia] mit der 1,3-Megapixel-Auflösung. Für die Modelle mit mehr Tiefgang Liquid Image werden 350 Dollar fällig - ohne Hilfslicht und Farbfilter.

Pressemitteilung

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!