24.06.09

Linos: Portabler Plattenspieler

Kompakter Musikgenuss - Der Linos

Der portable Plattenspieler "Linos" passt problemlos in jede Tasche

Musikliebhaber schwärmen immer noch vom "unübertroffenem Klang" wenn die Rede von Plattenspielern ist. Doch die Vorherrschaft der sperrigen Wiedergabegeräte ist lange beendet. Längst wurde die Schallplatte von der CD, als Medium abgelöst. Dennoch werden in der heutigen Zeit immer noch Plattenspieler fabriziert und verkauft. Und der "Linos", erschaffen von Designer Charles Pyott, ist ein ganz Besonderer.

Pyott kam auf die originelle Idee, das Gehäuse und den Plattenteller einfach wegzulassen. Dadurch wird Platz gespart und der Player kann überall mitgenommen werden. Die abzuspielende Platte wird mit etwas Spielraum zwischen die separaten Teile des Tonarms gelegt. Dort liest der Tonabnehmer die Platte und wandelt das analoge Audiosignal in das digitale Format, welches wiederum per Mini-USB-Anschluss an einen Computer zum Abspielen weitergeleitet wird. Der selbe Anschluß fungiert gleichzeitig als Stromzufuhr. Um den Klang auch an Audiogeräte wie z.B Kopfhörer zu übertragen, ist ein 3,5mm - Anschluss vorhanden.

 

Die höchsten Regionen der Musikqualität sind mit diesem Gadget wohl nicht zu erklimmen, viel mehr dient er als Blickfang und überzeugt durch seine geringen Platzverbrauch.

Außerdem muss darüber hinweg gesehen werden, dass der Linos nur 7-inch-Schallplatten abspielen kann, für die größeren Versionen reicht der Radius des Tonarms leider nicht aus.

via electrobeans

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer