Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

23.08.08

Lizenzprobleme bei Windows XP SP3: Windows-Tod durch Update

Momentan wird gerade das dritte Service Pack für Windos XP ausgeliefert. Wer jedoch im Zeitdruck ist, sollte die Installation von SP3 besser nicht erlauben - es kann massive Probleme auslösen bis zum völligen Versagen des Computes.

Wer keine Ahnung von Computern hat, benutzt einen Mac. Wer Ahnung von Computern hat, benutzt Linux. Wer wirklich ein Computercrack ist, der kann sich auch Windows kaufen...

An derartige Sprüche wird man erinnert, wenn Windows einem die Zähne zeigt. Nun hat es auch mich erwischt. Denn eigentlich sollte an dieser Stelle ein Testbericht von Datacolor Spyder 3 Elite und Spyder 3 TV stehen. Leider hat Microsoft hiergegen ein Veto erhoben und den Test-PC bis auf weiteres außer Gefecht gesetzt. Das Mittel: Windows XP SP3 Update.

Damit euch nicht dasselbe passiert, hier die schmutzigen Details:

 

Wie jeder Microsoft-Windows-Benutzer in den letzten Wochen bemerkt hat, wird momentan sehr viel am System gebastelt. Jeden zweiten Tag gibt es Updates - darunter auch SP3, das dritte Service-Pack, das eine lange Liste von möglichen Problemen beheben und das System sicher machen soll.

 

Mein Test-PC ist nun total sicher. Da geht gar nichts mehr!

Dabei hätte ich gewarnt sein sollen. Am Notebook war schon vor ein paar Tagen SP3-Update angesagt, und der spinnt seitdem komplett: Alle paar Minuten erscheint rechts unten ein gelbes Ausrufezeichen mit der Warnung "Windows - Datei C:???? beschädigt - führen Sie CHKDSK aus!".

CHKDSK muß dann neu booten und setzt viele Cluster auf "Kennung DATA" zurück. Aber kaum läft der Rechner ein paar Minuten, kommt die Meldung zurück. Ein wirklich gutes Gefühl hat man so nicht.

 

Doch auf dem Test-PC fuhr Windows XP nach dem Update auf SP3 noch hoch, doch will man sich in einen Account einloggen, kommt eine Box "Ein Problem verhindert, dass die Lizenz für diesen Computer überprüft werden kann. Fehlercode 0x800004005" - und man wird sofort wieder ausgeloggt! Man hat nicht einmal mehr die Chance, einen Lizenzschlüssel einzugeben.

Das Problem ist Microsoft bekannt, vermutlich hat das Update auf SP3 die Windows-Produktaktivierungsdateien beschädigt, und eine Lösungsmöglichkeit gibt es - sie ist nicht unkompliziert.

Dumm nur, daß der betreffende Rechner keine DOS-Bildschimanzeigen der Wiederherstellungskonsole mehr anzeigt: Die Grafikkarte (ATI X740XL) war wegen HDTV-Tests gerade auf 1920 x 1080, 50 Hz eingestellt und behält die 50 Hz leider selbst beim Booten in 640 x 480 bei - und diese Kombination zeigt kein handelsüblicher Monitor an.

 

Auch das Einstecken einer anderen Grafikkarte führte bislang nicht weiter. Die Kiste ist mattgesetzt. Und der Test von der neuen Version 3 von Spider TV damit auch.

Wer Zeit übrg hat, soll SP3 ruhig installieren. Er könnte ein sehr interessantes Wochenende verleben. Alle anderen sollten es dagegen vielleicht erstmal nicht tun.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer