Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

01.05.16

Hardware

Lian-Li DK-04: Elektrischer Stehtisch mit integriertem Rechner-Gehäuse

Der Stehtisch DK-04 des Taiwanesischen Herstellers Lian-Li lässt sich nicht nur in der Höhe verstellen. Das Büro-Möbelstück dient gleichzeitig als Rechnergehäuse mit diversen Lüftern und Anschlüssen, in das man die Komponenten seiner Wahl einbauen kann.


Lian-Li DK-04 (Bild: Lian-Li)

Für ein gesundheitsförderndes Auf und Ab am Arbeitsplatz

Lian-Li baut schon seit zwei Jahren Tische, die gleichzeitig als Rechnergehäuse dienen. Das Modell DK-04 ist jetzt das erste, das außerdem als höhenverstellbarer Stehtisch dient - besonders interessant für Schreibtischarbeiter mit hartnäckigen Rückenproblemen.

Wer Bandscheiben-Beschwerden oder Ähnliches hat, für den kann es sehr hilfreich sein, mehrmals täglich die Arbeitshaltung zu ändern und zwischen Stehen und Sitzen zu wechseln. Das folgende Video präsentiert den Computer-Stehtisch Lian-Li DK-04 mit all seinen Vorzügen.

 

Vier verschiedene Höhen fest speicherbar

Praktisch: Wenn sich mehrere Mitarbeiter einen Arbeitsplatz teilen, zum Beispiel auf zwei Halbtags-Stellen, können diese ihre individuellen Tisch-Höhen abspeichern. Der DK-04 Computer-Stehtisch lässt sich nicht nur beliebig in der Höhe zwischen 67,5 und 116 Zentimeter verstellen, man kann auch vier feste Höhen definieren.

So muss man nicht lange Herumprobieren, sondern kann einmal die richtige Höhe für seine Körpergröße programmieren und immer gleich abrufen.

Glasplatte abnehmen für vollen Zugriff

Auf dem Aluminiumtisch mit den Edelstahl-Füßen liegt eine Platte aus gehärtetem Glas mit den Maßen 1200 Millimeter x 750 Millimeter. Nimmt man diese Platte ab, erhält man vollen Zugriff auf die Innereien des Lian-Li DK-04. Im Inneren des Tisches hat ein ATX-Motherboard mit einem bis zu 14 Zentimeter hohem Prozessorkühler und einer bis zu 32 Zentimeter langen Grafikkarte Platz.

Vier Lüfter mit einem Durchmesser von 120 Millimeter saugen kühle Luft auf der Vorderseite ins Gehäuse, vier weitere blasen die erwärmte Luft wieder hinaus. Man kann aber auch eine Wasserkühlung einbauen und vorne einen 48-cm-Radiator einsetzen sowie zwei 24er-Lüfter auf der Rückseite.

Jede Menge Platz für Festplatten

Insgesamt lassen sich 10 Festplatten in den Computer-Stehtisch einbauen. Acht der Einschübe eignen sich für Platten mit 2,5 Zoll oder 3,5 Zoll, zwei weitere sind nur für 2,5-Zoll-Festplatten geeignet. Dazu kommt noch ein externer 5,25-Zoll Einschub, in den man ein weiteres Extra einbauen kann, zum Beispiel ein optisches Laufwerk oder eine Lüftungssteuerung.

Die Kabel werden über integrierte Kabelklemmen am Platz gehalten, so wirkt das Innere beim Blick durch die Glasplatte trotz der Fülle an Anschlussmöglichkeiten immer aufgeräumt.

Das Innere des Lian-Li DK-04 lässt sich über RGB-Dioden beleuchten. Farbe und Intensität können Sie über Regler an der Vorderseite steuern. Das ergibt nach Einbruch der Dunkelheit einen interessanten Effekt.

Der Preis der Innovation

Der höhenverstellbare Computer-Stehtisch aus Aluminium und gehärtetem Glas soll ab Mai für eine unverbindliche Preisempfehlung von rund 1.600 Euro erhältlich sein. Das ist gar nicht mal so teuer, wenn man bedenkt, was ein herkömmlicher Stehtisch kostet, der sich elektrisch verstellen lässt.

Wer sich für den Lian-Li DK-04 interessiert, kann dem Link auf der Website folgen, der die Händler auflistet, die den Computer-Stehtisch hierzulande anbieten.

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer