31.01.09

LG W2261V: Bekanntes mit neuen Features

Das Design kennen wir bereits von Samsung,... (mehr nach dem Klick) (Bild: LG)

Schwarze Balken beim Fernsehen oder bei Anwendungen gehören mit dem LG W2261V schon bald der Vergangenheit an. Der Monitor besitzt ein uns bereits bekanntes Design, bringt aber viele neue Features.

Das Design kennen wir bereits von Samsung,... (mehr nach dem Klick) (Bild: LG)

LG zeigt der Weltöffentlichkeit erstmalig ihren neuen 16:9-Breitbildmonitor und einige fragen sich: Ist der Monitor neu? Die Antwort: Von innen ja, von außen nein. Das Design ähnelt stark dem T220 von Samsung. Auch die Technik scheint sich auf den ersten Blick nicht zu unterscheiden. Beide Monitore haben eine Reaktionszeit von 2 Millisekunden und auch der Kontrastwert liegt bei beiden Bildschirmen bei 20.000 zu 1. Der Unterschied liegt im Detail.

Der LG W2261V kommt mit einer Full-HD-Auflösung von 1920*1080. Der W2261V hat einen DVI-D bzw. HDMI-Eingang, die jeweils das Verschlüsselungssystem HDCP unterstützen. Des Weiteren steht ein VGA-Anschluss für die Verbindung mit zum Beispiel einem zweiten Computer zur Verfügung. Ganz einfach kann man den Monitor auch auf 4:3-Format umstellen, was das perfekte Arbeiten mit wirklich allen Anwendungen erlaubt.

Auch der Spaß soll an diesem Monitor nicht zu kurz kommen. So stehen verschiedene Effekt-Modi wie ein "Photoeffekt" zur Verfügung. Dieser erlaubt das Umstellen des Bildes auf "Natürlich", "Gaußsche Unschärfe", "Sepia" oder "Monochrom". Mehr Abwechslung beim Ansehen von Bildern und Videos auch ganz ohne Nachbearbeitung oder einfach nur ein unnützer Zusatz? Die Geister streiten sich. Zu erhalten ist der 22"-Bildschirm bereits am 210 Euro zum Beispiel bei Amazon.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer