Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

26.09.11

LG Scanner-Maus LSM-100: Wer hat's (neu) erfunden?

LG Scanner-Maus LSM-100 {pd LG;http://presse.lge.de/mitteilungen/12937.html?year=2011&cat=285}

LG bringt jetzt eine Maus auf den Markt, die zugleich als Scanner benutzt werden kann. Hinter dem Produkt steckt Schweizer Know-How.

Vor Jahren waren sie noch überall zu kaufen: Handheld-Scanner, die man über das Papier ziehen konnte und die so den Inhalt des Dokuments in den Computer einlasen. Mit der Zeit verschwanden sie, auch weil Flachbettscanner und Multifunktionsgeräte diese Aufgabe schneller, einfacher und genauer erledigen.

Doch dann griff das Schweizer Startup-Unternehmen Dacuda die Idee erneut auf, und LG bringt den mobilen Scanner jetzt auf den Markt. Denn wenn man unterwegs ist und nicht einen Einzugsscanner mitnehmen will, ist ein mobiler Scanner, der über das Papier geführt wird, eine interessante Alternative. Vor allem wenn er - wie bei dem Gerät von Dacuda - direkt mit der Maus kombiniert ist. Das «garantiert dem Anwender Bequemlichkeit, Mobilität und Einfachheit», so Hersteller LG.

Im Inneren des Mausscanners befinden sich eine Kamera, ein Spiegel und fünf LEDs. So erhält die Kamera genügend Licht, um die im Spiegel erscheinenden Bilder aufzunehmen. Eingescannte Dokumente können gespeichert oder per OCR in bearbeitbare Formate umgewandelt werden.

Auch gescannte Tabellen und Grafiken lassen sich über ein Office-Programm sofort weiter verwenden. Weiterhin können sie auch via E-Mail versandt oder in Social Networks wie Facebook, Flickr und Twitter veröffentlicht werden.

Trotz der kleinen Grösse lässt sich eine komplette Seite bis zum Format DIN A 3 via Free Size Scan einlesen. Der LG Maus-Scanner soll ab diesem Monat für circa EUR 130 erhältlich sein (offizielle UVP).

Technische Daten

  • Maus: Laser-Sensor, 1.200 dpi, 3 + 2 Tasten (Scannen & Zurück)

  • Scannerauflösung: max. 320 dpi

  • Scangrösse: bis DIN-A3

  • Speicherformate: JPEG, TIFF, PNG, BMP, XLS, DOC, PDF (OCR)

  • OCR-Sprachen: max. 198 Sprachen

  • Schnittstelle: USB 2.0

  • Unterstützte Betriebssysteme: Windows XP/Vista/7

  • Systemmindestanforderungen: Intel Core 2 Duo CPU, 1,2 GHz, 512 MB RAM, 256 MB-Grafikkarte

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer