09.07.08

LG Dare: Touchscreen-Smartphone im iPhone-Stil

LG Dare Touchscreen Smartphone

 

 


LG Dare: Das Möchtegern-iPhone von LG (Bilder: Phonearena, LG)

 

 

LG bringt mit dem Smartphone "Dare" ein Modell auf den Markt, das sehr dem iPhone nachempfunden ist. Es bietet allerdings eine bessere Kamera und mehr Tasten.

Wir sind es ja gewohnt, dass praktisch wöchentlich neue iPhone-Klone erscheinen, die jedoch meistens nicht an Apples Original herankommen. Der neueste Streich von LG heisst Dare - und dieses Gerät kann zumindest optisch einigermassen mit dem Apfelphone mithalten.

Der Hersteller des ersten erfolgreichen Touchscreen-Handys, des LG Prada, bietet für das Dare eine eingebaute 3.2-Megapixel Kamera auf, die sogar einen Blitz mitbringt und Bilder mit einer Auflösung von bis zu 2048 x 1536 Pixel aufzeichnet. Eine Gesichtserkennung und eine Autofokusfunktion gehören ebenfalls zur Ausstattung. Videos lassen sich damit aufzeichnen und ansehen, dies jedoch nur im 3GP- und MPEG4-Format.

 

Ein weiterer Punkt, bei dem das Dare dem iPhone überlegen ist, ist die Handschriftenerkennung, die mit dem Touchscreen bedient wird. Dieser ist 3 Zoll gross und hat eine Auflösung von 240x320 Pixel.

 

 

 


Das LG Dare im Grössenvergleich mit aktuellen Konkurrenten (anklicken für grösseres Bild)

 

 

Mit dem installierten E-Mail-Client kann auf Hotmail-, AOL- und Yahookonten zugegriffen werden. Der integrierte Musikplayer, der AAC, eAAC und MP3 unterstützt, bietet eine Schnittstelle zu V Cast Music, mit welchem iTunes-like mehr als drei Millionen Lieder heruntergeladen werden können.

Der VZ Navigator ist eine Art Online-GPS, mit dem sich Informationen und Karten zu nahen Destinationen finden lassen. Zusätzlich ist noch ein Rechner, ein Kalender, ein Reminder sowie ein Währungsumrechner installiert. Das Gerät unterstützt Java-Applikationen und enthält einen FM-Radio-Empfänger. Über ein Mediacenter lassen sich laut Verizon Games und Klingeltöne downloaden.

 

 


Der Lieferumfang des LG Dare

 

 

Für die drahtlose Datenübertragung steht leider kein WLAN, sondern lediglich Bluetooth 2.1 zur Verfügung. Ob der Browser genau so innovativ zu bedienen ist wie beim grossen Vorbild, wissen wir leider noch nicht. Fakt ist, dass das Dare von LG seinen Vorsprung mit der besseren Kamera durch den fehlenden internen Speicher und kein integriertes WLAN wieder verliert.

An der Oberseite des Dare-Phones befindet sich ein Micro-SD Slot, mit dem der fehlende interne Speicher mit maximal 8 GB ersetzt werden kann.

Mehr Infos zu den genaueren Spezifikationen sind auf der Verizon-Website zu finden, Bilder gibt's in der Galerie.

Das LG Dare kostet im Verizon-Onlineshop 199 Dollar mit einem Zweijahresvertrag.

[Via Phonearena]

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!