04.01.11

Lexar Media: SD Karte mit 128 GB

Lexar Media - Viel Platz, aber teuer (Bild: Lexar)

Lexar hat eine SD-Karte angekündigt, die eigentlich schon Festplatten ersetzen könnte.

Nicht alles wird heutzutage nur kleiner. Es gibt auch Dinge, die größer werden, wie zum Beispiel der Speicher von SD-Karten. Diese haben sich mittlerweile gegen die zahlreiche Konkurrenz endgültig durchgesetzt und werden entweder als SD oder microSD in fast allen Geräten eingesetzt. In den letzten Jahren ist die Speicherkapazität rasant angestiegen. Im Moment kostet eine gute Karte mit 16GB rund 35 Euro, aber die Preise werden noch weiter nach unten rutschen,. Dafür werden auch die neuen Speichergrößen von Lexar sorgen.

Es gibt zwei neue SDXC Karten, einmal mit 64 GB, eine andere mit 126 GB. Schon erstaunlich, dass man so viele Daten auf eine so kleine Karten stapeln kann. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit beträgt 20 MB/s, was für Kameras sicher reicht. Als Festplattenersatz ist sie allerdings etwas zu langsam.

Die Karten sollen bis Ende des ersten Quartals auf dem Markt sein. Und zwar zu teiferen Preisen als erwartet. 35 Euro

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!