Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

06.08.11

Lexar Echo ZX Backup Drive: Winziger USB-Stick setzt auf Sicherheit

Lexar Echo ZX Backup Drive- Winziger USB-Stick

Lexar hat einen neuen Winz-Stick im Programm, der so klein ist, dass er einfach im USB-Schacht verbleibt. Das mitgelieferte Sicherungsprogramm speichert je nach Einstellung verschiedene Versionen der ausgewählten Dateien und verschlüsselt die Sicherung mit 128 Bit AES.

 

Vor einem guten Jahr haben wir den Vorgänger des Lexar Echo ZE testen können, der ebenfalls durch seine winzigen Abmessungen beeindruckte.

Der neue Echo ZX ist nicht größer als ein USB-Stecker, sieht etwas „seriöser“ aus als sein Vorgänger ZE und besitzt an Stelle eines transparenten blauen Gehäuses eine Hülle aus schwarzem Kuststoff, das die Aktivität durch eine blaue LED anzeigt.

Aber nicht nur das Aussehen hat sich geändert. In unserem Test überzeugt der Lexar Echo ZX durch deutlich höhere Schreib- und Lesegeschwindigkeiten als das letztjährige Modell.

So konnte ich beim Schreiben auf den USB-Stick eine Spitzengeschwindigkeit von 19,9 MB/s messen (wie immer habe ich dazu MBBench verwendet). Das ist gegenüber den 11 - 12 MB/s des Vorgängers immerhin fast doppelt so schnell.

Auch die Lesegeschwindigkeit liegt mit einer Spitze von 34,1 MB/s deutlich über den beim ZE gemessenen 22 MB/s.

Die mitgelieferte Backup-Software ist - wie bei Lexar üblich - eine lizenzierte Version des kostenlosen Programms Dmailer-Backup , das auch von vielen anderen Speicherherstellern verwendet wird und auf Mac- und Windows-Rechnern läuft.

 

Fazit: ein schöner kleiner USB-Stick, der zur automatischen Sicherung der wichtigsten Daten einfach im USB-Schacht bleiben kann. Da er kaum 9 Millimeter hervorsteht, kann er sogar im USB-Schacht bleiben, wenn man mit dem Notebook unterwegs ist.

Mehr Infos über den Lexar Echo ZX Backup Drive auf der Produktseite von Lexar. Auf Amazon kostet der USB-Stick mit den winzigen Abmessungen in der Version mit 8 GB etwas unter 18 EUR, mit 8 GB knapp 32 EUR und als 8 GB-Version gut 50 EUR.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer