16.03.09

Lenovo ThinkCentre M58e: Kostengünstiger Office-PC

Lenovo ThinkCentre M58e - Mit Core 2 und 2 Quad CPU

Mit dem ThinkCentre M58e möchte Lenovo in den von Dell beherrschten Büro-PC-Markt Marktanteile holen.

Früher konnte man in Büros PC einsetzen, deren Leistungsfähigkeit eher gering war. Ein paar Office-Programme, ein wenig Internet, das reicht schon. Doch mittlerweile sind die Ansprüche auch hier gestiegen. Allein die heutigen Browser verbrauchen schon genug Ressourcen, dass ein starker Prozessor Sinn macht. Die kosten mittlerweile auch nicht mehr die Welt:

Lenovo bietet nun eine neue Office-PC Linie an, die standardmäßig entweder mit Intel Core2Quad oder einer Core2Duo CPU ausgestattet ist. Welche Prozessoren genau verbaut werden sollen, verrät Lenovo leider nicht. Ob es auch Sinn macht, einen 2 Quad einzubauen, ist auch so eine Frage, denn die wenigsten Office-Programme kommen mit vier Kernen überhaupt klar.

Die Grafik kommt von einem Onboard-Chip, der Direct X10 unterstützt. Den Speicher kann man sich, wie bei Dell, in einem Baukasten zusammenstellen. Lenovo bietet 1TB Speicher an, die Hauptplatine verträgt aber nur 4 GB RAM. Bei den Bildschirmen hat man die Wahl. Entweder die Doppel-Variante des hier gezeigten M58e, oder eine einfache Version mit nur einem Bildschirm, der sich ThinkCentre A58 nennt.

Ab Ende April will Lenovo die Rechner über den eigenen Shop anbieten. Der Grundrechner (also ohne Speicher und HDD) kostet 399 Dollar. Ein Preis in Euro wurde noch nicht genannt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!