02.08.08

Lego NXT-Bot im All: Die H.A.L.E.-Challenge

Fotos via Gizmodo (zur Bildstrecke)

Die NXT-Spielzeugroboter von Lego waren echt im Weltall.

Ein erfrischendes Projekt hat eine Gruppe von Studenten und Professoren in den USA durchgeführt: Sie haben neun NXT-Bots von Lego an einem Wetterballon fast bis ins Weltall fliegen lassen. Natürlich nicht zum reinen Selbtzweck. Die Roboter hatten Missionen zu erfüllen. Von Fotos schießen bin zu kleinen Rekorden. Das Projekt wurde von Studenten der Weltraumtechnik durchgeführt - und gelernt haben sie dabei vermutlich einiges.

 

Das Projekt hat offiziell den Titel H.A.L.E., eine Abkürzung, die für "High Altitude Lego Extravaganza" steht. Die Roboter sind fast außerhalb der Erdathmospäre angekommen. Einer hat sogar einen Weltrekort aufgestellt - wenn auch nur in einer buchstäblich ausgefallenen Kategorie: So hält der Roboter nun den Rekord im "längsten freien Fall eines NXT-Bots".

Andere Missionen standen deutlicher im Bezug zur Ausbildug der Studenten. Sie mussten UV-Strahlen messen oder Luftdruck und Temperatur während Aufstieg und Abstieg messen.

Auch frage ich mich, wie es wohl aussah, als ein Bot mit Filterpapier Partikel aus der Athmosphäre gefischt hat, während er mit dem Ballon aufstieg. Runter gekommen sind sie zum Glück alle wieder.

[via Nxtasy, Gizmodo]

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer