Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

20.10.06

Laserkey von Celluon

CL800BT

Wer sich nicht gerne mit Schrifterkennungsprogrammen oder mit kleinen Handheld-Tastaturen herumschlägt, dürfte am Laserkey von Celluon Gefallen finden.

CL800BTDas Laserkey wird einfach per Bluetooth mit dem Handheld verbunden und dann auf einer flachen Oberfläche aufgestellt. Da diese nicht reflektierend sein darf, fällt mein Glasschreibtisch wohl schon mal weg. Das Laserkey projiziert dann mittels Laser ein 24cm x 10cm grosses Keyboard auf die Fläche und erkennt dank eingebauten Sensoren bis zu 400 Tastaturanschläge pro Minute. Laserkey ist mit Windows Mobile, Palm OS, Blackberry und Symbian kompatibel (sowie mit Win2K und XP, aber jetzt mal ehrlich - da tut es doch auch eine normale Tastatur). Strom bezieht das Laserkey entweder über den eingebauten Akku oder (beim CL-850) über USB oder Netzteil. Eine Akkuladung soll für bis zu 3.5h Tippen ausreichen. Das CL800BT kann nur QWERTY-Layout wiedergeben, während das CL850 mit 5 verschiedenen Sprachlayouts fertig wird (darunter auch die bei uns gängige QWERTZ-Tastatur). Die Laserkeys gibts ab ?250.

Weiterführende Links:

Celluon Laserkey

[via Tech Digest]

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer