19.02.09

Krämer RC-Win 3.0: So sagt das Netbook, wo es lang geht

Krämer RC-Win gibt Netbooks einen Sinn (Bild: Krämer Automotive)

Wer sich nicht vorstellen kann, welchen Zweck ein Netbook haben könnte, für den haben wir ein Einsatzgebiet, in dem diese kleinen Computer auf jeden Fall sinnvoll sind: als Navigationsgerät. Die passende Software hierfür gibt es von Krämer Automotive.

Selbst der kleinste aller Netbooks schlägt mit seiner Diagonale von 7 Zoll und der Auflösung von WVGA jedes noch so komfortable Navi um Längen - von der (Multi-)Funktionalität können die kleinen Computer sowieso besser mithalten. Krämer Automotive, die sich auf "Car-PCs" spezialisiert haben, bieten schon seit längerem eine passende Software an, die ab der CeBIT in einer runderneuerten Version 3.0 verfügbar sein soll. Diese verfügt über aktuelles Kartenmaterial von Navteq, eine bessere Menüführung und einen Schnellzugriff auf häufig benötigte Funktionen.

Die Software läuft auf Windows XP/Vista-basierten Computersystemen. In Verbindung mit einem optional erhältlichen GPS-Empfänger ergibt sich so ein leistungsstarkes Navigationssystem.

Neben der grafischen Darstellung der Kartenansichten und Icons bietet die Software das komfortable und frei platzierbare Steuerungspanel "RC-Win Control", das schon beim Start von RC-Win zur Verfügung steht und den Schnellzugriff auf wichtige Funktionen erlaubt. Das sind etwa Einstellung der Bildschirmhelligkeit, die Zieleingabe per PLZ oder Geoposition oder der Direktzugriff auf den RC-Win-Konfigurator mit seinen umfangreichen Möglichkeiten zur Integration der interessanten Punkte. Dank der PC-basierten Arbeitsweise können auch Outlook-Adressen übernommen werden.

Wie die "richtigen" Navis bietet RC-Win eine 2D- und 3D-Darstellung sowie Teilrouten und Zwischenziele. Daneben verfügt die Software über eine präzise Sprachführung. Diese umfasst die Ansage von Straßennamen auch in abweichender Landessprache. Auf Autobahnen werden sowohl die Richtung als auch die Autobahnnummer angekündigt, etwa so: "In 200 Metern rechts auf die A8 in Richtung Stuttgart abbiegen".

Was bei Navis nur die teureren Geräte bieten, ist hier schon enthalten: In unübersichtlichen Verkehrssituationen trägt ein Fahrspurassistent zur besseren Orientierung bei. Mittels Pfeilen wird bei mehreren Fahrspuren angezeigt, auf welche Fahrbahn sich der Fahrer einordnen sollte. Über TMC (Traffic Message Channel) werden aktuelle Staumeldungen empfangen und Alternativrouten sofort automatisch berechnet. Außerdem verfügt der Route-Commander RC-Win über eine umfangreiche Datenbank an Sonderzielen (POI).

Gegen "Knöllchen" hilft eine Geschwindigkeitsüberwachung, die optisch und akustisch bei einer Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit warnt. Eine automatische Tag-/Nachtansicht sowie die neu gestaltete 2D-/3D-Ansicht runden die Software ab.

Der Preis orientiert sich an der Vorgängerversion. Die Premiumversion gibt es in drei Kartenvarianten (D/A/CH, Westeuropa und Europa) zu Preisen von 179 bis 249 Euro (inkl. MwSt.). Wer sich sofort noch für die Vorgängerversion entscheidet, bekommt das Programm als kostenfreies Update inklusive aktuellem Kartenmaterial. Außerdem gibt es für alle Käufer der Versionen RC-Win 2.5 Advanced und Premium einen GPS-Empfänger ohne Aufpreis dazu.

Website des Herstellers

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer