27.04.10

Kosmos Dangerous Book for Boys: Echte Experimente

Kosmos Dangerous Book for Boys Experimentierkasten

Mit zwei Experimentierkästen zum Kindersachbuch „Dangerous Book for Boys“ tauchen Väter oder Mütter gemeinsam mit ihren Kindern in die spannende Welt der Chemie oder Elektronik ein.

Im Zeitalter der Computersimulationen ist es gut, wenn man auch mit richtigen Experimenten herausfinden kann, was die Welt im innersten zusammenhält. Normale Sortimentskästen sind aber meist zu dröge und erinnern eher an den Unterricht in der Schule. Die beiden neuen von Kosmos dagegen beruhen auf dem Dangerous Book for Boys der beiden Brüder Conn und Hal Iggulden. Dieses steckt voller faszinierender Geheimnisse und ist randvoll mit abenteuerlichen Aktionen, Bauanleitungen, hilfreichen Tipps und nützlichem Wissen. Die beiden ab Mai 2010 erhältlichen Experimentierkästen „Chemie“ und „Elektronik“ greifen dieses Prinzip auf. Je 30 anspruchsvolle, aber auch witzige Versuche können mit diesen Experimentierkästen durchgeführt werden. Dabei werden die Experimente im bunt illustrierten Anleitungsheft im kultigen Retro-Stil des „Dangerous Book for Boys“ anschaulich erklärt.

Drei Chemikalien, Probiergläser, Pipetten und eine Schutzbrille bilden in Dangerous Book for Boys – Chemie die Basis für spannende Experimente. Neben einfachen chemischen Reaktionen und elektrochemischen Versuchen zeigt der Kasten unter anderem auch, wie Slime hergestellt wird. Dangerous Book for Boys – Elektronik erforscht die geheimnisvolle Welt der Elektronik. Ausgehend vom einfachen Stromkreis wird der Bau einer Batterie erläutert. Das Highlight ist ein selbstgebauter elektronischer Käfer, der über den Tisch wandert.

 

Beide Experimentierkästen erscheinen im Mai und werden für ca. 30 Euro im Handel erhältlich sein.

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer