Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

17.05.09

Kodak EasyShare M420: Mehr Weitsicht

Kodak EasyShare M420 - 28mm Weitwinkel zum einem guten Preis (Bild: Kodak)

Kodak öffnet mit der EasyShare M420 den Blinkwinkel und verkauft eine Weitwinkelkamera unter 200 Euro.

Die Firma Kodak war einer der Pioniere auf dem Markt der Digitalkameras. 1975 entwickelte man als erste einen kommerziellen CCD-Sensor der für Aufsehen gesorgt. Da die Entwicklung von von Kameras nicht unbedingt zum Kerngeschäft gehörte, wurde man relativ schnell überholt. Heute produziert Kodak meist preisgünstige, kleine Kameras, deren Aussstattung allerdings oft ziemlich gut ist:

Die M420folgt dem momentanen Trend zum Weitwinkel und bietet einen Zoom, der zwischen 28mm und bei rund 120mm aufhört. Der Weitwinkel eignet sich einerseits für Aufnahmen in einer Wohnung, wie auch für Panoramafotos.

Wie üblich verwendet man ein Objektiv von Schneider-Kreuznach. Dass man nur einen mechanischen Bildstabilisierer einsetzt, ist allerdings schade. Dafür bietet man 10 Megapixel und etliche Motivprogramme. Das Display misst 3 Zoll und dient als Sucher.

189 Euro gibt Kodak als Preis an, was ganz in Ordnung ist. Allerdings weisen User in Foren immer mal wieder daraufhin, dass das Rauschverhalten von Kameras aus dem Hause Kodak nicht immer astrein sein soll. Meine Erfahrungen mit einer Kodak beschränken sich auf eine steinalte Digicam mit der sagenhaften Auflösung von 1.2 Megapixel. Daher kann ich nicht so viel dazu sagen, aber wir haben mal nach einem Testgerät angefragt.

Die Kamera sollte ab sofort in den Regalen des Handels auftauchen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer