Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.02.09

Kodak Easyshare C180: 10 Megapixel für alle

Kodak Easyshare C180 - Günstige 10 MP Kamera

Die Kodak Easyshare C180 bringt zweistellige Pixelzahlen auch zu Kunden, die nicht viel Geld haben.

Das Megapixelrennen scheint gestoppt zu sein. Zumindest für den Moment. Mehr als 12 MP kann man wohl nicht auf einen Minisensor quetschen, ohne dass die Fotos aussehen, als wären sie 1887 geschossen worden. Dafür tauchen immer mehr 10 MP Kameras auf. Es hat sich immer noch nicht herum gesprochen, dass mehr Pixel nicht gleich mehr Fotospass bedeuten. Die Kodak Easyshare C180 macht das keine Ausnahme:

Das Problem sind nicht mal die 10MP auf dem Sensor, sondern oft noch stärker die Software. Wie geht diese mit dem Rauschen und den Artefakten um? Wie werden die jpgs komprimiert? Da sind die Unterschiede bei den verschiedenen Kameras eines Herstellers groß. Bei Tests hat sich immer mal wieder gezeigt, dass Kodak in Sachen "Anti-Rauschen" nicht im vorderen Mittelfeld liegt. Jedenfalls nicht bei den günstigen Kameras, die sie anbieten.

Auf der anderen Seite: was erwartet man auch? Kodak Easyshare C180 soll, wenn sie Mai in Deutschland auf den Markt kommt, um die 120 Euro kosten. Sie bringt ein 2,4 Zoll großes TFT-Farbdisplay mit, die Lichtempfindlichkeit reicht bis 1250 ISO, es gibt einen Selbstauslöser und sie hat einen kleinen Zoom, der von 32 bis 96 mm reicht. Dazu kann man die gemachten Fotos mit Tags versehen und sie so leichter im Speicher der Kamera wiederfinden.

Wie erwähnt, soll die Kamera um 120 Euro kosten. Als Einstiegskamera ist sie sicher nicht schlecht.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer