10.06.08

Klappregal PloP: Das ist von Pappe

PloP Wandregal

PloP braucht keine Schrauben - das Regal besteht aus Wellpappe. Es ist Federleicht und schnell verstaut. Zum Verstauen sind Regale doch da, oder nicht?


Formschön und einfach. Galerie

Gutes kann einfach sein. PloP ist ein Regal aus Pappe, das man gemütlich hinter der Tür verstecken kann, wenn es nicht benötigt wird. Mit einem *klapp* steht es da und kann befüllt werden. Innovation in Möbel geht noch, selbst in der Post-Ikea-Ära:

Platzsparend, mobil und leicht ist das Regal. Gut vorstellbar, dass es bei Studenten anklang findet, die oft umziehen. Und wer kennt es nicht, zumindest semesterweise in den Arbeitsraum ziehen zu müssen? PloP könnte zu einem treuen Begleiter werden, denn das Klappregal wiegt nur 1.8 Kilogramm.

So kann man das Regal auch im Nahverkehr transportieren. Zusammenfalten und besser in einer opulenten Platiktüte verstauen, denn ob Regen dem Material gut steht, weiß ich nicht. Das Regal ist aus edler Wellpappe, doch überraschend belastbar soll es trotzdem sein. Und wenn wir schon bei modernem Nomadentum sind... vielleicht wird ja eine ähnliche Version aus Kunststoff den einen oder anderen Sommerspaß veredeln.

Universität Singapur, Industrial Graduation Show 2008

[via Yanko Design ]

Schlagworte zu diesem Artikel

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!