22.11.10

Kickstarter Projekt TikTok und LunaTik: iPod Nano am Handgelenk

TikTok

Das Kickstart-Projekt TikTok und LunaTik sammelt Geld für die Produktion zweier Armbänder, die den iPod Nano in eine Multitouch-Uhr verwandeln, die am Handgelenk getragen wird.

<textad>TikTok und LunaTik sind nicht die ersten Versuche, den neuen iPod Nano durch ein zusätzliches Armband in eine Multitouch-Uhr zu verwandeln. Aber es sind bestimmt die schicksten. Kein billiger, bunter Plastik-Look wie beim Griffin Slap, sondern Edelstahl und ein solides Gummi-Armbande, wie man es auch an einer Taucheruhr finden könnte.

Der einzige Haken: Noch kann man weder LunaTik noch TikTok kaufen. Die beiden Design-Ideen werden erst umgesetzt, wenn sich bis zum 16. Dezember über die Plattform Kickstarter genügend Geldgeber für die Produktion gefunden haben. Aber so wie es aussieht, steht dem nichts entgegen.

Das Ziel war, 15.000 US-Dollar bis zu diesem Zeitpunkt zusammenzubekommen. Jetzt, noch fast 4 Wochen vor Ablauf der Frist, sind es bereits über 270.000 US-Dollar. Da hat wohl jemand den Nerv der Zeit getroffen.

 

Scott Wilson, der Initiator des Projekts, arbeitet mit seinem Studio Minimal sonst für Firmen wie Nike, Dell, Apple und Microsoft. Mit den Uhrenbausätzen TikTok und LunaTik könnte er schnell über das Minimal-Stadium hinauswachsen.

TikTok ist ein Armband, das sich ohne Schrauben und Haken elastisch um den iPod Nano schmiegt und ihn sicher am Handgelenk hält. Der iPod Nano kann ohne Werkzeug in Sekundenschnelle eingesetzt und wieder herausgenommen werden.

LunaTik ist eine etwas aufwendigere Konstruktion, bei dem der iPod Nano in ein Edelstahlgehäuse eingepasst wird, das zwei Schrauben zusammenhalten. Das folgende Video stellt die beiden Designs etwas ausführlicher vor.

 

Sowohl TikTok als auch LunaTik sind so gestaltet, dass Menschen, die bisher weder iPod Nano noch Uhr besaßen, sich auf einmal beides wünschen. Zumindest scheint das Design so gut anzukommen, dass schon jetzt das 18fache der benötigten Start-Summe vorhanden ist. Es lohnt sich also, das Projekt im Auge zu behalten.

Mehr Infos über TikTok und LunaTik auf der Kickstarter-Seite.

via The Awesomer

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer