Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

24.04.15

Just Mobile TopGum: Reserveakku mit eigener Ladestation und integriertem Kabel

Just Mobile TopGum 01

Der Reserveakku TopGum von Just Mobile ist ein kleiner Handschmeichler mit einer Ladekapazität von 6.000 mAh, clever integriertem Lightning-Kabel und zusätzlichem USB-Ladeport. Das besonderes Gimmick ist die eigene Ladestation. Wir haben ihn ausprobiert.

Just Mobile TopGum 01

Warum gibt es immer wieder neue Reservakkus? Weil sich diese Gadget-Gruppe inzwischen zum Standard-Accessoire entwickelt hat, ohne das kaum noch ein Smartphone- oder Tablet-Besitzer auskommt. Der TopGum von Just Mobile ist speziell, aber nicht nur, für Apple-Nutzer gedacht.

Man sieht es schon am Design, auch wenn das kleine Kraftpaket mit seinen Maßen von 8,5 x 5,5 x 2,8 cm deutlich dicker ist als die mobilen Geräte von Apple. Aber vom Look und der Farbgebung passt er sehr gut zum iPhone.

Außerdem verfügt der TopGum Reserveakku über ein kurzes Lightning-Kabel, das so gut integriert ist, dass er mir zunächst gar nicht aufgefallen ist. Nur eine kleine Markierung an der Seite verrät, das man hier mit einer Daumenbewegung einen Lightning-Stecker aus seiner Halterung befreien kann.

Sehr praktisch für Apple-Nutzer. So muss man nicht noch extra an ein Kabel denken, um sein unverzichtbares mobiles Endgerät unterwegs mal mit einer Extraportion Energie zu versorgen.

Ebenso praktisch ist die Ladestation, die mit dem TopGum ausgeliefert wird. Einfach an den Rechner oder ein USB-Ladegerät anschließen und das TopGum darauf platzieren. 4 kleine weiße LEDs zeigen den Ladezustand an. Mein Testgerät kam halb geladen und füllte sich dann auf der Station innerhalb einiger Stunden. Ich hatte sie an den Rechner angeschlossen, am Ladegerät geht es schneller. Just Mobile schreibt: "Mit einem 10W USB Netzteil dauert es ca. 4 Stunden, bei einer Aufladung über den Laptop ca. 8 Stunden".

Ladestation und TopGum-Akku halten magnetisch zusammen, zwei kleine Pins stellen sicher, dass der Akku in der richtigen Position abgestellt wird, so dass alle Kontakte aufeinandertreffen. Um die leichte Ladestation auf dem Tisch in Position zu halten, kann man die Schutzstreifen von zwei Klebestreifen am Boden abziehen. Dann lässt sich der TopGum-Akku auch mit einer Hand abnehmen.

Übrigens muss man nicht unbedingt die Ladestation nutzen, um den Akku wieder aufzuladen. Man kann auch ein ganz normales Micro-USB-Kabel verwenden, ein Anschluss dafür befindet sich am Boden des Akkus über den Ladekontakten.

Der TopGum-Reserveakku schaltet sich automatisch ab, sobald das angeschlossene Gerät geladen ist. Auch beim versehentlichen Einschalten ohne angeschlossenes Gadget schaltet sich TopGum nach einigen Sekunden wieder aus.

Fazit: Stylisches kleines Kraftpaket mit praktischen Extras

Eine ordentliche Leistungsreserve, ein integriertes Lightning-Kabel für Apple-Geräte und die Ladestation machen den TopGum-Reserveakku für mich zu einer Kaufempfehlung. Aber wie immer ist es etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben. Auf der Produktseite bei Just Mobile, auf der es auch weitere Infos über den TopGum gibt, kostet der Reserveakku 84,95 Euro. Bei Amazon gibt es ihn schon für rund 60 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer