27.09.14

Just Mobile Alu Pen Digital: Spitze dank AAA-Batterie

Just Mobile Alu Pen Digital (Bilder: Frank Müller)

Der Alu Pen Digital von Just Mobile ist ein Stylus für kapazitive Displays. Der aktive Stift wird mit einer AAA-Batterie betrieben und kommt dadurch mit einer nur 1,8 mm dünnen Spitze aus. Lässt sich damit besser schreiben und zeichnen als mit dicken Gummispitzen? neuerdings.com hat es ausprobiert.

 

Viele Stift für kapazitive Displays besitzen eine fingerdicke Gummispitze, die beim Schreiben meist den Buchstaben verdeckt, den man gerade zu Display bringt. Das kann ziemlich störend sein. Der Alu Pen Digital mit seiner ultradünnen Spitze von nur 1,8 mm dagegen bietet freie Sicht auf das Geschriebene.

Seine Spitze ist so dünn wie die eines normalen Kugelschreibers. Eigentlich dürfte das auf kapazitiven Displays, wie sie von Smartphones verwendet werden, nicht funktionieren. Die erwarten eine dicke (Finger-)Spitze. Aber der Alu Pen Digital von Just Mobile erzeugt ein elektrisches Feld das dem eines Fingers entspricht.

Ein- und Ausschalten funktioniert durch eine Drehung der oberen Hälfte um 180 Grad, wie im Video zu sehen ist. Ist der Alu Pen Digital eingeschaltet, schiebt sich die Spitze heraus und eine winzige grüne LED leuchtet. Drehung zurück, die Spitze gleitet in den Stift zurück und die LED erlischt.

Musik von Juanitos - Cool Reggae Party

Wie man sieht, lässt sich trotz der kleinen Kunststoffspitze auf den Displays von herkömmlichen Tablets und Smartphones ganz normal schreiben und zeichnen.

Allerdings ist das Gefühl nicht ganz das eines Kugelschreibers auf Papier. Die Spitze des Alu Pen Digital gleitet viel reibungsloser über das Display. Daran muss man sich erst einmal gewöhnen. Wenn man den Stift sehr schnell bewegt, kann die Spur auf dem Display auch schon mal einen Hauch hinterherhinken. Allerdings habe ich auch auf einem iPad der ersten Generation geschrieben. Möglich, dass es daran lag. Außerdem kann es je nach Programm und Stifthaltung zu einem leichten Versatz kommen, der Strich entsteht dabei nicht genau dort, wo die Spitze das Display berührt, sondern ein bis zwei Millimeter daneben. Das ist aber immer noch ein Riesenfortschritt gegenüber den dicken Gummispitzen passiver Stifte, die zudem die Sicht auf den Kontaktpunkt verdecken.

Auf jeden Fall lässt es sich mit dem Alu Pen Digital von Just Mobile sehr schön flüssig schreiben und zeichnen (wenn man es denn kann). Der Stift liegt gut in der Hand, und nach drei Minuten ohne Aktion schaltet er sich von selbst ab, um Batterie zu sparen. Einfaches Aus- und Wiedereinschalten genügt, dann kann es weitergehen.

Der Alu Pen Digital kostet laut UVP auf der Seite von Just Mobile 49,95 Euro , bei Amazon ist er für knapp 44 Euro zu haben.

Jetzt gratis anmelden und wir unterstützen Sie mit Informationen und aktuellen Lernangeboten!