Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

26.08.09

Joby Gorillatorch: Kreuzung aus Klammeraffe und Taschenlampe

Gorilla Torch: überall einsetzbar

Joby hat mit der Gorillatorch eine handliche und praktische Allzwecktaschenlampe entwickelt, die nahezu überall einsetzbar ist.

Bislang kannte man von Joby vor allem das kompakte und unglaublich flexible Gorillapod Dreibeinstativ für Digitalkameras. Dieses Stativ hat joby jetzt mit einer Taschenlampe gekreuzt. Herausgekommen ist die Gorillatorch, eine Taschenlampe, die sich nahezu überall anklemmen lässt, damit der Nutzer beide Hände frei hat. Zum Lesen, Basteln, Kochen etc. Die Joby Gorillatorch produziert mit ultrahellen LEDs 65 Lumen/1 Watt und wird von 3 AA-Batterien gespeist. Diese halten im Economy-Modus bis zu 80 Stunden, bei voller Power immerhin bis zu 20 Stunden. In der Optimum-Einstellungen sollen die Battereien bis zu 50 Stunden Licht liefern.

 

Die biegsamen Beinchen der Gorillatorch lassen sich in alle Richtungen drehen und wenden und finden so überall Halt. Da die Füßchen mit extrastarken Neodym-Magneten ausgestattet sind, halten sie auch auf glatten Metallflächen, die ansonsten keine Vorsprünge zum Festklammern bieten.

Wer sein Leben von der Joby Gorillatorch erleuchten lassen will, sollte die Joby Website besuchen und bereit sein, 39,95 € auszugeben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer