Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

14.01.10

Jinwoo Han: Handwasch-Kraftwerk

Mini-Wasserturbine

Industriedesigner Jinwoo Han hat eine Mini-Wasserturbine entwickelt, die beim Händewaschen Strom erzeugt.

 

Eine schöne Idee des Industriedesigners Jinwoo Han: Eine Mini-Wasserturbine wird auf den Wasserhahn gesteckt und erzeugt jedes Mal, wenn das Wasser läuft, automatisch Strom. Dieser wird in einer Steckdose (mit Akku?) gespeichert und kann genutzt werden, um Gadgets mit Energie zu versorgen oder aufzuladen. Die Mini-Wasserturbine würde zwar keine gewaltigen Mengen an Energie erzeugen, aber Kleinvieh macht auch Strom.

Fragt sich nur, wie lange es dauern würde, bis die Energie, die bei der Herstellung aufgewendet werden muss, wieder durch die Stromerzeugung der Mini-Wasserturbine ausgeglichen wird. Da fließt bestimmt eine Menge Wasser die Turbine runter. Und das Kabel, das von der Wasserturbine zur Speichersteckdose führt, dürfte auch nicht nach jedermanns Geschmack sein.

Aber vielleicht ist das ja etwas, was man in veränderter Form in Wasserspülungen einbauen könnte, mit einem kabellos an- und abklickbaren Akku. Dann könnte man bei jedem Toilettengang Energie für sein Lieblingsgadget tanken.

Mehr über Jinwoo Han und seine Mini-Wasserturbine auf der Website des Industriedesigners.

Schlagworte zu diesem Artikel

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer